- DER AKTIONÄR

Soros „wettet“ auf Hightech-Aktien

Der Börsenspekulant George Soros rechnet offenbar mit weiter steigenden Kursen bei Technologieaktien. Offiziellen Dokumenten zufolge hat der Investmentprofi die Zahl seiner Long-Positionen im dritten Quartal deutlich erhöht. Mit von der Partie: Amazon, Ebay und Microsoft.

Der Börsenspekulant George Soros rechnet offenbar mit weiter steigenden Kursen bei Technologieaktien. Offiziellen Dokumenten zufolge hat der Investmentprofi die Zahl seiner Long-Positionen im dritten Quartal deutlich erhöht. Mit von der Partie: Amazon, Ebay und Microsoft.

Von Martin Weiß

Wie Reuters am Montag unter Berufung auf offizielle Dokumente berichtete, sei der Wert des von George Soros' kontrollierten Soros Fund Management LLC auf 2,6 Milliarden Dollar gestiegen. Der Wert bezieht sich ausschließlich auf die gehaltenen Long-Positionen, Short-Positionen, mit denen ein Anleger auf fallende Kurse spekuliert, wurden bei der Berechnung nicht berücksichtigt. Noch im Frühjahr/ Frühsommer hatte Soros seine Long-Positionen von 2,3 auf 1,8 Milliarden Dollar reduziert.

George Soros spekulierte 1992 im großen Stil gegen das Pfund und zwang die britische Währung schließlich in die Knie. Sein Gewinn soll damals mehr als eine Milliarde Dollar betragen haben. Seit jener Zeit verfolgen die Finanzmärkte jede Bewegung des Spekulanten mit Argusaugen. Die jüngsten Bewegungen im Soros Fund deuten an, dass der Investmentprofi mit weiter steigenden Notierungen an Wall Street rechnet. Den SEC-Dokumenten zufolge sei Soros unter anderem größere Positionen im Online-Supermarkt Amazon.com, dem Internet-Auktionshaus Ebay und dem Sofwareriesen Microsoft eingegangen.

Die amerikanischen Börsengesetze verlangen von Investoren, deren Portfolios größer als 100 Millionen Dollar sind, eine quartalsweise Aufstellung. Die SEC-Dokumente müssen zwar Angaben zu den Long-Positionen beinhalten, nicht aber solche zu Short-Positionen. Darüber hinaus kann der Investor die Aufsichtsbehörde bei einzelnen Transaktionen um eine vertrauliche Behandlung der Daten bitten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV