Solarworld
- DER AKTIONÄR

Solarworld: Zuversicht bei Konzernspitze

Modul-Produktion für das 2008 bereits verkauft

Frank Asbeck, Vorstandschef beim Solarkonzern, blickt zuversichtlich in das neue Jahr. Nach seinen Angaben ist die Modul-Produktion für das laufende Jahr bereits verkauft. Zudem sei man bei Solar-Wafern bis zum Jahr 2018 ausgelastet. Weiterhin ist sich Asbeck sicher, die Degression kompensieren zu können. Die Vergütung für die Einspeisung von Solarstrom sank zum Jahresauftakt um 5 bis 6,5%.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Solarworld steigt um 160 Prozent: Jetzt zugreifen?

Die Aktie von Solarworld ist regelrecht explodiert. Ausgehend vom kürzlich markierten Tief bei 0,68 Euro haben sich die Anteilscheine des insolventen Solarkonzerns im frühen Handel auf 1,77 Euro verteuert – ein sattes Plus von knapp 160 Prozent. Was sind die Gründe für den atemberaubenden … mehr