Solarworld
- DER AKTIONÄR

Solarworld: Sonnige Zeiten in Oregon

Solarwerksbau in den USA für 300 Mio EUR

Solarworld baut im US-Bundesstaat Oregon ein Solarwerk. Das Unternehmen habe ein Solarsiliziumwafer- und Solarzellenwerk von der japanischen Komatsu-Gruppe für 30 Mio EUR gekauft, teilte das in Bonn ansässige Unternehmen mit. Das Werk soll für 300 Mio EUR ausgebaut werden, sodass bis 2009 eine Kapazität von 500 MW erreichen wird, hieß es. Damit wäre das Werk nach Unternehmensangaben das größte des amerikanischen Kontinents.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Solarworld steigt um 160 Prozent: Jetzt zugreifen?

Die Aktie von Solarworld ist regelrecht explodiert. Ausgehend vom kürzlich markierten Tief bei 0,68 Euro haben sich die Anteilscheine des insolventen Solarkonzerns im frühen Handel auf 1,77 Euro verteuert – ein sattes Plus von knapp 160 Prozent. Was sind die Gründe für den atemberaubenden … mehr