Solarworld
- Florian Söllner - Leitender Redakteur

Solarworld: Charttrend trotz "blutender Wunde" intakt

Die Aktie des deutschen Solarmodulherstellers Solarworld korrigiert kräftig. Nach einer Rallye der Aktie wurden Anleger an das anhaltend schwierige Marktumfeld erinnert.

TecDAX-Topverlierer. Solarworld rutscht am Mittwoch mit über fünf Prozent ins Minus. Nachdem das Papier zum Jahresbeginn über 70 Prozent zugelegt hatte, war eine Korrektur überfällig. Auslöser waren Berichte über eine offenbar schwache Auslastung der deutschen Kapazitäten. Presseberichten zufolge hat Solarword 350 seiner rund 1.300 Mitarbeiter des Standortes Freiberg vorübergehend in Kurzarbeit geschickt. Grund sei das saisonale "Wintertief".

Experten skeptisch

Auch die Gewinnwarnung des Konkurrenten Aleo Solar, einer Tochter von Bosch, erinnert an die schwierige Branchenlage. Das Zentrum für Solarmarktforschung sagte dazu: "Die Verluste bestätigen unsere Einschätzung, daß sich auch ein Premiumhersteller in einem Massenmarkt, wo die Produkte vom Ingenieurprodukt zur Handelsware (commoditization) geworden sind, immer weniger durchsetzen kann". Die Berliner weiter: "Finanziell bleibt der PV-Bereich für Bosch eine "blutende Wunde".

Angeschlagen scheint aufgrund der heutigen roten Vorzeichen auch der kurzfristige Aufwärtstrend der Solarworld-Aktie. Es droht nun auch die 1,50-Euro-Marke zu fallen. Doch noch ist die unter hohem Handelsvlumen erfolge Trendumkehr der letzten Tage der übergeordnete Faktor.

Nur für Zocker

DER AKTIONÄR bleibt bei seiner Einschätzung: Fundamental kann noch lange nicht von einer großen Entspannung gesprochen werden. Doch ein mögliches Szenario ist nun, dass das Papier die gesunde Korrektur einige Tage fortsetzt und bei der Unterstützung bei 1,30 Euro - an welche sich auch die Durchschnittslinien annähern könnten - gestoppt wird. Von dieser Basis aus könnte dann eine zweite Aufwärtsbewegung starten.

Langfristanleger halten sich aufgrund der hohen Risiken zurück.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Solarworld steigt um 160 Prozent: Jetzt zugreifen?

Die Aktie von Solarworld ist regelrecht explodiert. Ausgehend vom kürzlich markierten Tief bei 0,68 Euro haben sich die Anteilscheine des insolventen Solarkonzerns im frühen Handel auf 1,77 Euro verteuert – ein sattes Plus von knapp 160 Prozent. Was sind die Gründe für den atemberaubenden … mehr