Solarworld
- Alfred Maydorn - Redakteur

Solarworld, Centrosolar, SMA Solar: Wo ist noch mehr drin?

Nach den kräftigen Kursgewinnen des Vortages kommt es am Donnerstag bei Solarworld und SMA Solar zu Gewinnmitnahmen, Centrosolar notiert in etwa unverändert. Ist die Solar-Rallye schon wieder vorbei oder können die Titel ihre Aufholjagd in den nächsten Tagen fortsetzen?

Nachdem 25-prozentigen Anstieg vom Mittwoch legte die Akte von Solarworld am Donnerstag im frühen Handel sogar noch weiter und erreichte in der Spitze 1,47 Euro. Dann aber setzten Gewinnmitnahmen ein, die den Kurs zeitweise auf nur noch 1,23 Euro drückten. Aktuell notiert das Papier bei 1,28 Euro.

Auch SMA Solar und Centrosolar konnten ihre anfänglichen Kursgewinne nicht halten. SMA Solar geben derzeit um knapp zwei Prozent auf 20,49 Euro nach, Centrosolar notiert mit 1,21 Euro in etwa auf Vortagesniveau, nachdem der Wert in der Spitze 1,28 Euro erreicht hatte.

Gute Stimmung, gute Kurse

Verantwortlich für die scharfen Kurssteigerungen war eine sich weiter verbessernde Stimmung in der Branche. Eine Stabilisierung der Preise und eine anhaltende hohe Nachfrage lässt Anleger hoffen, dass einige Firmen der Branche 2013 wieder in die Gewinnzone zurückkehren werden. Zudem zeigte sich auch SMA Solar-Chef Pierre-Pascal Urbon zuversichtlich, im laufenden Jahr wieder schwarze Zahlen zu erreichen.

Die Zocker sind zurück

Die anziehenden Notierungen der hochvolatilen Solartitel lockten dann sogleich Spekulanten an, die für die zum Teil extremen Kurssteigerungen mitverantwortlich waren. Sogar die Aktien der wertlosen Q-Cells-Hülle Global PVQ wurden mit nach oben gezogen. Hier sind die Gewinne aber schon wieder fast vollkommen aufgezehrt.

Welche Aktien steigen weiter?

In den kommenden Tagen und Wochen wird sich zeigen, bei welchen Aktien die Kurssteigerungen nachhaltig sind und wo sie sogar ausgebaut werden können. Hierzu werden in erster Linie Papiere von Unternehmen zählen, die wirtschaftlich gesund sind und von einer verbesserten Branchenstimmung profitieren können.

Zu diesen Unternehmen zählen SMA Solar und Centrosolar, wenngleich hier Centrosolar das deutlich spekulativere Investment ist, das aber auch über weitaus mehr Aufwärtspotenzial verfügt. Bei Solarworld stehen indes aufgrund der anstehenden Umschuldungsmaßnahmen gravierende Einschnitte bevor, Anleger sollten abwarten. 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Solarworld steigt um 160 Prozent: Jetzt zugreifen?

Die Aktie von Solarworld ist regelrecht explodiert. Ausgehend vom kürzlich markierten Tief bei 0,68 Euro haben sich die Anteilscheine des insolventen Solarkonzerns im frühen Handel auf 1,77 Euro verteuert – ein sattes Plus von knapp 160 Prozent. Was sind die Gründe für den atemberaubenden … mehr