Solarworld
- Alfred Maydorn - Redakteur

Solarworld: „Nehmen massiv Fahrt auf“ – die Aktie eher nicht so

Auf der am heutigen Freitag stattfindenden Hauptversammlung von Solarworld ist Firmenchef Frank Asbeck guter Dinge. „Wir nehmen massiv Fahrt auf“ ließ er die Aktionäre wissen. Doch die sind alles andere als zufrieden, ihre Aktien stürzen immer weiter ab.

18,86 Euro kostet derzeit eine Solarworld-Aktie. Klingt eigentlich gar nicht wenig, aber um die 150-zu-1-Zusammenlegung bereinigt sind das gerade einmal 12,5 Cent. In jüngster Zeit hat sich der Abwärtstrend sogar noch beschleunigt. In nur zehn Handelstagen hat sich der Kurs von Solarworld nahezu halbiert

Ab Montag nur noch „junge“ Aktien

Hintergrund des scharfen Kursverfalls ist die Tatsache, dass es ab Montag nur noch die neu ausgegebenen jungen Aktien von Solarworld geben wird und sich der Kurs der „alten“ Aktien dem der jungen angepasst hat.

Die Ausgabe der neuen, jungen Aktien stand in Zusammenhang mit dem durchgeführten Schuldenschnitt bei Solarworld, der zwar das Überleben des Konzerns gesichert, aber die Altaktionäre zu 95 Prozent enteignet hat.

Aber glaubt man Solarworldchef Frank Asbeck hat sich der harte Einschnitt gelohnt. Er sieht sein Unternehmen jetzt gut aufgestellt und will vor allem in den aufstrebenden Solarregionen Amerikas und Asiens wachsen.

Trendwende?

Ob Solarworld die operative Trendwende gelingt, bleibt abzuwarten. Selbst auf dem drastisch reduzierten Niveau ist die Solarworld-Aktie nicht wirklich günstig. Nach wie vor bergen die auch nach dem Schuldenschnitt verbleibenden Verbindlichkeiten von über 400 Millionen Euro ein nicht zu unterschätzendes Risiko.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: