SOLAREDGE TECHN.
- Alfred Maydorn - Redakteur

SolarEdge: Vor den Zahlen – das erwarten die Experten

Der Solarkonzern SolarEdge wird heute Abend seine Zahlen für das Ende März abgelaufene dritte Geschäftsquartal vorlegen. Es wird mit einem kräftigen Umsatzsprung und einer Gewinnverdopplung gerechnet. Die Aktie kam allerdings im Vorfeld der Bilanzveröffentlichung  kräftig unter Druck. 

Heute Abend (Montag, ab 22:00 Uhr deutscher Zeit) wird SolarEdge seine Zahlen für das Ende März abgelaufene dritte Geschäftsquartal vorlegen. Erwartet wird ein Umsatzanstieg um 43 Prozent auf 123,3 Millionen Dollar und eine Gewinnverdopplung auf 0,41 Euro pro Aktie. 

SolarEdge ist einer der weltweit führenden Anbieter von Wechelrichtern für Solaranlagen und verkauft darüber hinaus Power-Optimizer zur Optimierung der Stromausbeute von Solarmodulen. Das Unternehmen gewann zuletzt rasant neue Marktanteile hinzu – insbesondere auf dem  US-Solarmarkt. 

Konkurrent belastet Aktienkurs

Die Aktie allerdings musste zuletzt deutliche Abschläge hinnehmen. Einer der Gründe war ausgerechnet das schwache Zahlenwerk eines Wettbewerbers, dem der Erfolg von SolarEdge zu schaffen macht.  Enphase Energy hat in der vergangenen Woche erneut rückläufige Umsätze und höhere Verluste für das erste Quartal gemeldet. Die Aktie geriet unter Druck und zog auch das Papier von SolarEdge mit nach unten. 

Erwartungen regelmäßig übertroffen

Die SolarEdge-Zahlen werden zeigen, ob diese Abschläge gerechtfertigt sind oder ob das Unternehmen sogar von der Schwäche des Konkurrenten profitiert hat. In den zurückliegenden vier Quartalen hatte SolarEdge die Gewinnerwartungen der Analysten regelmäßig um mindestens 20 Prozent übertroffen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: