SOLAREDGE TECHN.
- Alfred Maydorn - Redakteur

SolarEdge: Top-Zahlen – Aktie stürzt trotzdem ab

SolarEdge hat die Erwartungen der Analysten klar übertroffen, blickt aber eher vorsichtig nach vorn. Das bringt den Kurs der Aktie stark unter Druck. Das Minus im vorbörslichen US-Handel beläuft sich auf etwa neun Prozent. Die Aktie notiert bei nur noch 20,50 Dollar, was 18,00 Euro entspricht. 

An den Q3-Zahlen von SoilarEdge gibt es absolut nichts auszusetzen. Im Gegenteil, der Umsatz stieg um 45 Prozent auf 125,2 Millionen Dollar und lag damit leicht über den Prognosen von 123,3 Millionen Dollar. Der Gewinn übertraf mit 0,51 Dollar pro Aktie die erwarteten 0,41 Dollar deutlich. 

Zurückhaltender Ausblick

Die Bruttomarge lag mit 32,5 Prozent klar über den eigenen Prognosen. Im laufenden vierten Quartal wird sie voraussichtlich auf 29 bis 31 Prozent zurückgehen, teilte SolarEdge mit. Das sollte aber ausreichen, um die von den Analysten erwarteten 0,48 Dollar Gewinn pro Aktie zu schaffen. SolarEdge selbst gab hier keine Prognose ab. Wohl aber beim Umsatz, er soll im vierten Quartal 125 und 134 Millionen Dollar erreichen. Die Analysten waren hier bisher optimistischer und hatten mit 129 bis 140 Millionen Dollar gerechnet. 

Abschläge sind überzogen

Der etwas verhaltene Ausblick ist für SolarEdge nicht ungewöhnlich und wurde in den zurückliegenden Quartalen letztlich immer klar übertroffen. Insofern erscheinen die starken Kursabschläge bei der Aktie überzogen, zumal sie ja schon im Vorfeld der Veröffentlichung kräftig nachgegeben hatte. 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Jörn Petersen -
    Hallo Herr Maydorn !

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: