SMT Scharf
- Markus Bußler - Redakteur

SMT Scharf: Ein Jahr der Rekorde, aber …

Der Bergwerkszulieferer SMT Scharf kann auf ein Rekordjahr zurückblicken. Doch 2013 dürfte mit einigen Schwierigkeiten verbunden sein. Die Kunden halten sich mit Bestellungen zurück. Das zeigt sich beim Auftragsbestand. Der liegt zum Jahresende deutlich unter dem Vorjahresniveau.

Doch zunächst zu den guten Zahlen: SMT Scharf hat im abgelaufenen Jahr einen Umsatz von 105,4 Millionen Euro erzielt. Das sind 28 Prozent mehr als noch im Vorjahr. Und auch das EBIT kann sich sehen lassen. 15,4 Millionen Euro Gewinn erzielte das Unternehmen, ein Jahr zuvor stand ein Gewinn von 14,5 Millionen Euro zu Buche. Der Konzernjahresüberschuss beträgt nach vorläufigen Zahlen 11,7 Millionen Euro und liegt damit um etwa zehn Prozent über dem Vorjahreswert von 10,7 Millionen Euro. Das entspricht einem Ergebnis je Aktie von 2,82 Euro.

Auftragsbestand bricht ein

So weit, so gut: Doch bereits seit Mitte des vergangenen Jahres warnt das Management, es werde 2013 eine Delle geben. Und das zeigt sich bereits deutlich beim Auftragsbestand. Der liegt mit 22,4 Millionen Euro rund 57 Prozent unter dem Wert des Vorjahres. Der Grund: Nachdem sich die Weltwirtschaft - und vor allem die chinesische Wirtschaft - abgekühlt hat, ließ auch der Rohstoffhunger leicht nach. Das wiederum hat der Investitionsbereitschaft von Bergwerksbetreibern einen Dämpfer versetzt. Und das spiegelt sich in den Auftragsbüchern von SMT Scharf wider.

Mittelfristig stimmt das Geschäftsmodell von SMT Scharf. Bergwerksunternehmen müssen immer tiefer graben, um an die Rohstoffe zu kommen. Dazu ist moderne Technik erforderlich. Zudem haben sich die Indikatoren dahingehend verbessert, dass die Wirtschaft in China wieder an Fahrt gewinnt. Doch dies dürfte sich wohl erst Ende des laufenden beziehungsweise Anfang des kommenden Jahres in den Büchern von SMT Scharf bemerkbar machen. Kurzfristige Kurstreiber für die Aktie von SMT Scharf sind daher Fehlanzeige. Ein Einstieg drängt sich derzeit nicht auf.  

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

SMT Scharf: Starke Zahlen, aber …

Der Bergwerksausrüster SMT Scharf hat starke Zahlen für die ersten neun Monate des laufenden Jahres vorgelegt. Der Umsatz explodierte um 48 Prozent auf 80,8 Millionen Euro. Das EBIT kletterte um 47 Prozent auf 12,8 Millionen Euro. Doch es gibt auch einen Wermutstropfen. mehr