Gazprom
- DER AKTIONÄR

So machen Sie aus 5.000 Euro stolze 145.000 Euro (Einführungsangebot endet am 30.4.2014)

Geldanlage kann so einfach sein. Vorausgesetzt man schlägt den richtigen Weg ein. Sie haben jetzt die Wahl. Und werden dafür auch noch mit einem satten Preisnachlass belohnt, wenn Sie sich innerhalb der kommenden Stunden entscheiden. Machen Sie ab sofort mithilfe geprüfter Strategien mehr aus Ihrem Geld. Lernen Sie das smartDepot kennen.

Nur wer einer Strategie folgt, kann dauerhaft erfolgreich sein. Wie im wahren Leben, so auch an der Börse. Wenn Sie Ihren Anlageentscheidungen eine Strategie zugrunde legen, sichern Sie sich die Chance langfristig ein Vermögen zu schaffen. Und das bereits mit einer kleinen Summe von beispielsweise 5.000 Euro. Hätten Sie diesen Betrag vor zehn Jahren investiert und anschließend Ihre Anlageentscheidungen nicht willkürlich, sondern gemäß der smartDepot-Zertifikate-Strategie getroffen, würden Sie heute über rund 150.000 Euro verfügen! Sie hätten 35 Prozent Gewinne gemacht, pro Jahr. Machen Sie jetzt aus dem "hätte" ein "wird". Nutzen Sie die innovative Online-Software smartDepot kennen und nutzen Sie die darin enthaltenen Strategien für Ihren persönlichen Vermögensaufbau. 

smartDepot: Der smarte Weg zu finanzieller Unabhängigkeit

Mit dem smartDepot steht Ihnen jetzt ein Produkt zur Verfügung, das die Geldanlage auf ein neues strategisches Fundament stellt. smartDepot macht Anlegern selbst komplexeste Strategien einfach nachvollziehbar zugänglich. Selbst dann, wenn wenig oder kein Hintergrundwissen vorhanden ist, bleibt der Aufwand minimal. Aufwendige und mitunter zeitraubende Recherche entfällt. Dank der auf Komfort ausgelegten Gestaltung des smartDepot können Sie sich entspannt zurücklehnen und sich auf das bei Börsengeschäften Wesentliche konzentrieren: Die Mehrung Ihres Vermögens. Das smartDepot wird zum zuverlässigen Begleiter an der Börse. Und das beste: Sie können es überall nutzen, ob auf ihrem PC/Mac, auf Ihrem Smartphone oder Tablet. Sie haben Ihr strategisch aufgebautes Portfolio im Blick.

5 Strategien: Diversifikation ist das A und O

Insgesamt haben Sie die Wahl zwischen fünf Erfolgsstrategien. Entscheiden Sie sich beispielsweise für die Aktienfonds-Strategie. Backtests haben ergeben: Mit ihr lassen sich durchschnittlich 11 Prozent Rendite pro Jahr erwirtschaften – bei nur 13 Transaktionen. Mehr Dynamik verspricht die Momentum-Strategie. Mit 20 Transaktionen pro Jahr ließen sich mit ihr zuletzt durchschnittlich 20 Prozent Gewinn erwirtschaften. Mit der eingangs Zertifikate-Strategie winken sogar bis zu 35 Prozent pro Jahr. Am besten nutzen Sie gleich mehrere Strategien für sich. So senken Sie das Risiko. Denn auch hier gilt wie bei allen Entscheidungen an der Börse: Diversifikation ist das A und O.

Wenn Sie sich für die Nutzung mehrerer Strategien entscheiden, sollten Sie nicht zögern. Denn nur noch bis zum 30. April 2014 profitieren Sie von unserem besonders günstigen Einführungspreis. Sie zahlen nur 9 statt 10 Euro pro Woche für die Nutzung des smartDepot und können jederzeit zwischen den einzelnen Strategien wechseln oder parallel bis zu fünf für sich arbeiten lassen. Informieren Sie sich jetzt über das smartDepot und das günstige Einführungsangebot auf www.smartDepot.de 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Stefan Schmid -
    Taugt das Produkt etwas oder ist das nur eine einfach art sein Gel zu Vernichten?
  • Stefan Schmid -
    Taugt das Produkt etwas oder ist das nur eine einfach art sein Gel zu Vernichten?
  • Stefan Schmid -
    Taugt das Produkt etwas oder ist das nur eine einfach art sein Gel zu Vernichten?

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Gazprom: Die Tochter gibt weiter Gas

Trotz der anhaltend niedrigen Ölpreise versucht die Öltöchter des Energieriesen Gazprom, Gazprom Neft, den Ausstoß weiter in die Höhe zu treiben. So wurde nun ein Joint Venture mit dem russischen Wettbewerber Rosneft in Betrieb genommen, bei dem kein Geringerer als Staatschef Wladimir Putin den … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Shell, Gazprom & Co: Ein wirklich trüber Ausblick

Die Erholung der Ölpreise ist schon wieder beendet. Mittlerweile verbilligen sich die Preise für ein Barrel der Nordseesorte Brent oder auch für die US-Sorte WTI um fast zwei Prozent und belasten somit auch die Aktienkurse von Enegieriesen wie Royal Dutch Shell und Gazprom. Grund für den Rückgang … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Platow: Darum ist Gazprom nur etwas für Mutige

Platow Emerging Markets erinnern an den Kursanstieg von Gazprom zwischen Februar und April von knapp 60 Prozent. Danach korrigierten die US-Hinterlegungsscheine für Aktien (ADR). Nun jedoch scheint diese Konsolidierung vorbei zu sein und der Kurs hat bei mehr als 3,60 Euro wohl einen Boden … mehr