SMA Solar
- Thomas Bergmann - Redakteur

Dunkle Wolken über SMA Solar - Bricht die Aktie wieder ein?

sma solar 20090331

Das neue Jahr hat für den Solartechnikhersteller SMA Solar mit Verlusten begonnen. Die eigenen Planzahlen wurden zwar eingehalten, allerdings konnten die Markterwartungen nicht erfüllt werden. Bis Jahresende will der TecDAX-Konzern wieder in die Gewinnzone vordringen. Die charttechnische Situation ist kritisch.

Hoher Preisdruck

Der hohe Preisdruck und ein rückläufiger Absatz in Europa sorgen weiter für Druck, wie das  Unternehmen aus Niestetal bei Kassel am Donnerstag mitteile. Im Projektgeschäft gab es zudem Verschiebungen. Der Umsatz von SMA Solar ging im ersten Quartal um 17 Prozent auf 176,3 Millionen Euro zurück. Das operative Ergebnis (EBIT) rutschte mit minus 22,4 Millionen Euro noch tiefer in die Verlustzone. Im vergangenen Jahr waren es noch minus 8,4 Millionen Euro gewesen. Unter dem Strich weitete sich der Verlust von minus 5,8 Millionen Euro im Vorjahr auf minus 16,7 Millionen Euro aus. Die Analysten hatten mit einem Nettoverlust von 15 Millionen Euro gerechnet.

Best-Case-Szenario

Damit traf das Unternehmen allerdings die eigenen Erwartungen für den Jahresauftakt. SMA hatte für das erste Quartal einen Umsatz von 170 bis 200 Millionen Euro und einen operativen Verlust von 20 bis 25 Millionen Euro veranschlagt. Die Prognose für das Gesamtjahr bestätigte SMA und geht somit weiterhin von einer Umsatzerhöhung auf 1,0 bis 1,3 Milliarden Euro aus, das operative Ergebnis soll "im besten Fall" wieder mit bis zu 20 Millionen Euro in die Gewinnzone drehen. Die Prognose setze ein  stabiles regulatorisches Umfeld voraus - vor allem in Europa.

SMA; Chart;

Aktie meiden!

Von der Euphorie zu Jahresbeginn ist bei SMA Solar längst nichts mehr zu spüren. Fällt die Aktie unter 30 Euro müssen Anleger weitere Rücksetzer befürchten. Allerdings geben die Zahlen zum ersten Quartal wenig Anlass zu Hoffnung, dass sich die Situation schnell zum Besseren wendet. Anleger sollten SMA Solar weiterhin meiden.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Martin Mrowka | 0 Kommentare

SMA Solar: Nun auch noch der Rauswurf aus dem TecDAX

Der einst so strahlende Solartechnik-Anbieter rutscht immer tiefer ab. Ein niedriges Marktwachstum als Folge der restriktiven Solar-Förderung in China macht der ganzen Branche zu schaffen. Nun fliegt SMA Solar auch noch aus dem TecDAX und wird künftig nur noch als SDAX-Wert gelistet. Die SMA-Aktie … mehr
| Martin Mrowka | 0 Kommentare

SMA Solar stürzt nach Zahlen ab

Fehlende Bauteile, Preisdruck, negative Auswirkungen durch US-Strafzölle - die Bedingungen für das Geschäft des Solartechnik-Konzerns sind nicht gerade berauschend. Dennoch sieht sich SMA Solar auf Kurs, die selbst gesteckten Jahresziele zu erreichen. Die Börse bezweifelt das: Die SMA-Aktie steht … mehr
| Martin Mrowka | 0 Kommentare

SMA Solar: Warum der Absturz noch weitergehen könnte

Die Aktien von SMA Solar stehen seit Mitte Mai unter Druck. Neben technischen Faktoren ist China einer der Hauptgründe für den jüngsten Kursrückgang. Das Reich der Mitte hat für dieses Jahr einen Baustopp für Solarkraftwerke verhängt und kürzt Subventionen. Das hat die gesamte Solarbranche … mehr