SMA Solar Technology
- Michel Doepke - Volontär

SMA Solar massiv unter Druck: Abstufung und Kursziel reduziert

Der Solarkonzern SMA Solar zählt heute zu den schwächsten Werten auf dem deutschen Aktienmarkt. Grund dafür ist eine aktuelle Analyse von Warburg Research. Die Anteilscheine des TecDAX-Unternehmens rutschen stark ab.

Studie belastet

Analyst Arash Roshan Zamir vom Analysehaus Warburg Research stufte SMA von „Buy“ auf „Hold“ ab und reduzierte das Kursziel von 58 Euro auf 47 Euro. Er befürchtet Umsatzverschiebungen in das Geschäftsjahr 2017. Durch lahmende Neuinstallationen sieht der Analyst zunehmend das Wachstum auf dem wichtigen US-Markt in Gefahr.

Anleger strafen Aktie ab

Derzeit ist es recht ruhig um die Solarbranche bestellt. Es fehlen Marktimpulse in der Branche. Viele Anleger trennen sich im heutigen Handel von ihren SMA-Solar-Aktien – der Titel notiert mit großem Abstand am TecDAX-Ende rund acht Prozent im Minus. Vielleicht sorgen die kommenden Quartalszahlen am 11. August 2016 für positiven Auftrieb bei den Nordhessen.

Bestehende Kaufempfehlung

DER AKTIONÄR hatte im Februar SMA Solar Technology bei 40,00 Euro zum Kauf empfohlen. Der Stopp soll bei 37,00 Euro platziert werden. Das Kursziel beläuft sich auf 67,00 Euro. Charttechnisch sind zuletzt Kaufsignale ausgeblieben. Infolgedessen ist der Aktienkurs deutlich unter die wichtige 200-Tage-Linie gefallen. Nach den Quartalszahlen wird DER AKTIONÄR eine Neueinschätzung vornehmen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: