SMA Solar
- Stefan Limmer - Redakteur

SMA Solar erwartet Umsatzrückgang

Am Freitag zählen die Papiere von SMA Solar mit Abstand zu den Top-Verlierern im TecDAX. Grund für die Kursschwäche ist die Meldung, ist die Umsatzprognose für das zweite Quartal 2013. Wie geht es weiter?

SMA Solar erwartet für das zweite Quartal des laufenden Jahres einen weiteren Umsatzrückgang. Das Photovoltaik-Unternehmen geht von Erlösen in der Größenordnung zwischen 240 und 280 Millionen Euro aus – im Vorjahresquartal waren es noch 429 Millionen Euro.

Schwieriges Marktumfeld

SMA Solar leidet weiterhin unter einer schwachen Nachfrage. Daran dürfte sich auch im weiteren Verlauf des Jahres wenig ändern. Für das Gesamtjahr erwartet der Konzern operativ bestenfalls ein ausgeglichenes Ergebnis. Auch die Analysten sprudeln nicht vor Begeisterung. Die Commerzbank bestätigte daher seine „Sell“-Einstufung mit einem Kursziel von 16 Euro. Analyst Georg Remshagen erwartet, dass der TecDAX-Konzern in den kommenden beiden Jahren weiter Verluste schreiben wird.

Eingetrübtes Chartbild

Zwar legte die SMA-Solar-Aktie zuletzt eine eindrucksvolle Rallye aufs Parkett. Auftrieb bekam die SMA-Aktie aber hauptsächlich durch die positive Kursentwicklung asiatischer und amerikanischer Solaraktien. Mit dem Kursrutsch am Freitag hat die TecDAX-Aktie die Unterstützung bei 23,50 Euro gebrochen. Damit hat sich die charttechnische Situation wieder eingetrübt. Anleger halten sich fern.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Martin Mrowka | 0 Kommentare

SMA Solar: Nun auch noch der Rauswurf aus dem TecDAX

Der einst so strahlende Solartechnik-Anbieter rutscht immer tiefer ab. Ein niedriges Marktwachstum als Folge der restriktiven Solar-Förderung in China macht der ganzen Branche zu schaffen. Nun fliegt SMA Solar auch noch aus dem TecDAX und wird künftig nur noch als SDAX-Wert gelistet. Die SMA-Aktie … mehr
| Martin Mrowka | 0 Kommentare

SMA Solar stürzt nach Zahlen ab

Fehlende Bauteile, Preisdruck, negative Auswirkungen durch US-Strafzölle - die Bedingungen für das Geschäft des Solartechnik-Konzerns sind nicht gerade berauschend. Dennoch sieht sich SMA Solar auf Kurs, die selbst gesteckten Jahresziele zu erreichen. Die Börse bezweifelt das: Die SMA-Aktie steht … mehr
| Martin Mrowka | 0 Kommentare

SMA Solar: Warum der Absturz noch weitergehen könnte

Die Aktien von SMA Solar stehen seit Mitte Mai unter Druck. Neben technischen Faktoren ist China einer der Hauptgründe für den jüngsten Kursrückgang. Das Reich der Mitte hat für dieses Jahr einen Baustopp für Solarkraftwerke verhängt und kürzt Subventionen. Das hat die gesamte Solarbranche … mehr