SMA Solar Technology
- Jonas Groß - Volontär

SMA Solar dreht wieder auf – neues Jahreshoch

Der schwache Börsenmonat September machte auch der SMA Solar-Aktie zu schaffen. Ab Mitte des Monats verlor der Titel fast 20 Prozent. Doch inzwischen feierte die Aktie ein eindrucksvolles Comeback. Innerhalb der letzten zehn Tage legte der Titel 40 Prozent zu. Am heutigen Donnerstag gehört das SMA-Papier mit einem Kursplus von zeitweise fast sieben Prozent zu den Top-Performern im TecDAX und markierte ein neues Jahreshoch.

 

Neue Gewinnprognose beflügelt

Der Grund für den Kurszuwachs seit Ende September war vor allem die nach oben korrigierte Gewinnschätzung. Das Unternehmen erhöhte die Prognose für den Umsatz auf 850 bis 900 Millionen Euro (vormals: 800 bis 850 Millionen Euro) und für das operative Ergebnis auf 0 bis 10 Millionen Euro (vormals: -25 bis 0 Millionen Euro). „SMA hat einen nachhaltigen Turnaround geschafft“, so SMA-Chef Pierre-Pascal Urbon.

Leerverkäufer ziehen sich zurück

Auch einige auf fallende Kurse setzende Hedgefonds werden zunehmend nervöser und erwarten steigende Kurse für SMA Solar. So hat die UBS O’Connor Limited ihre Shortposition komplett aufgelöst. Die Hedgefonds-Manager von Sothic Capital Management LLP reduzierten ihre SMA-Shortanteile von 1,07 Prozent auf 0,74 Prozent.

 

Dreijahreshoch als nächste Marke

Die SMA-Rallye scheint weiterzugehen. Seit Beginn des Jahres legte die Aktie fast 170 Prozent zu. Durch Erreichen des neuen Jahreshochs wurde der Widerstand bei 36 Euro überwunden und somit ein neues Kaufsignal generiert. Als nächste Marke rückt das Dreijahreshoch bei 46,60 Euro in den Fokus. Neuanleger können das Momentum nutzen und weiterhin einen Trade wagen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: