SMA Solar
- Florian Söllner - Leitender Redakteur

SMA-Solar-Crash: Das sind die neuen Kursziele

Nach dem schwachen Ausblick auf das nächste Jahr reagieren nun viele Analysten und geben neue Kursziele für die SMA-Solar-Aktie aus. Diese orientieren sich wie bisher einfach am aktuellen Kurs.

Nach dem 30-Prozent-Crash der SMA-Solar-Aktie am Freitag notiert das Papier am Montag "nur" 1,5 Prozent im Minus bei 17,70 Euro. Im Anschluss an die jüngste Gewinnwarnung geht es nun auch mit dem Kurszielen der Analysten rapide bergab. So nennt HSBC nach zuvor 25,00 Euro jetzt einen fairen Kurs von 19,00 Euro. Warburg Research verabschiedet sich von seinem „buy" und dem Kursziel von 33,50 Euro und nennt nun 20,00 Euro. Auch die Deutsche Bank wurde auf dem falschen Fuß erwischt: Das bisherige Kursziel lag bei 31,00 Euro, das neue liegt nun bei 18,00 Euro. Die Bank hat die Gewinnschätzungen für den Zeitraum 2013 bis 2015 um bis zu 90 Prozent reduziert.

Besser lag die Commerzbank. Lauren Licuanan hatte schon im Vorfeld zum "sell" geraten. Die Analystin fürchtet nun wegen des schwachen Ausblickes und umfangreicher Investitionen einen "massiven Kapitalverzehr". Das Kursziel liegt weiterhin bei 20,00 Euro.

Neues Kursziel

Die Short-Empfehlung (AKTIONÄR-Ausgabe 11/12) auf SMA Solar wäre fast ausgestoppt worden, ist aber schließlich aufgegangen. Das Kursziel des AKTIONÄR liegt bei 14,00 Euro. Das aktuelle 2013er-KUV liegt bei etwa 0,6. Für eine defizitäre Firma in einem weiterhin schwierigen Markt eine ambitionierte Bewertung. Der Stoppkurs für die Verkaufsempfehlung wird von 31,00 auf 24,00 Euro erhöht.

Charttechnisch angeschlagen

SMA Solar hatte bereits vor wenigen Tagen ein charttechnisches Verkaufssignal geliefert. Wenngleich es kurzfristig einen kleinen Rebound geben könnte, dürfte das Sentiment mittelfristig schwach bleiben.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Martin Mrowka | 0 Kommentare

SMA Solar stürzt nach Zahlen ab

Fehlende Bauteile, Preisdruck, negative Auswirkungen durch US-Strafzölle - die Bedingungen für das Geschäft des Solartechnik-Konzerns sind nicht gerade berauschend. Dennoch sieht sich SMA Solar auf Kurs, die selbst gesteckten Jahresziele zu erreichen. Die Börse bezweifelt das: Die SMA-Aktie steht … mehr
| Martin Mrowka | 0 Kommentare

SMA Solar: Warum der Absturz noch weitergehen könnte

Die Aktien von SMA Solar stehen seit Mitte Mai unter Druck. Neben technischen Faktoren ist China einer der Hauptgründe für den jüngsten Kursrückgang. Das Reich der Mitte hat für dieses Jahr einen Baustopp für Solarkraftwerke verhängt und kürzt Subventionen. Das hat die gesamte Solarbranche … mehr