SMA Solar Technology
- Jonas Groß - Volontär

SMA Solar 16 Prozent im Plus – jetzt kaufen?

Auch die SMA-Solar-Aktie geriet in den letzten Tagen wie alle anderen TecDAX-Werte unter Druck. Seit dem Jahreshoch vor einer Woche büßte der Titel 13 Prozent ein. Am Dienstag startet die Aktie einen Erholungsversuch.

Großauftrag

Am frühen Morgen war der Titel Top-Performer im TecDAX. Der Kurs legt zeitweise über 16 Prozent zu. Das Unternehmen befindet sich weiterhin im Wachstumsmodus. Letzte Woche wurde ein Großauftrag mit einer Gesamtleistung von 700 Megawatt aus den USA bekannt. SMA soll für sieben Photovoltaik-Anlagen 317 Wechselrichter liefern. 2016 dürften diese Kraftwerke mit jeweils 50 bis 150 Megawatt Leistung fertiggestellt sein.

 

Dabeibleiben

Anleger sollten weiterhin an der SMA Solar-Aktie festhalten. DER AKTIONÄR sieht in der Aktie noch über 30 Prozent Potenzial. Der nächste Widerstand liegt beim Jahreshoch bei 37,50 Euro. Der Stoppkurs sollte bei 25 Euro platziert werden.


Wann wird die nächste Blase platzen?

Irrationaler Überschwang

Autor: Shiller, Robert J.
ISBN: 9783864702532
Seiten: 432
Erscheinungsdatum: 17.04.2015
Verlag: Plassen Verlag
Art: gebunden/Schutzumschlag
Verfügbarkeit:als Buch und als eBook verfügbar

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Er hat die Technologieblase vorhergesagt und vor der Immobilienblase warnte er ebenfalls frühzeitig. Nun analysiert Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert Shiller die aktuelle Situation an den Finanzmärkten – und warnt erneut.

Mit seiner Theorie des „Irrationalen Überschwangs“ zeigt Nobelpreisträger Robert Shiller, dass Euphorie seitens der Akteure die Märkte auf unhaltbare und gefährliche Niveaus treiben kann. So geschehen in den Jahren 2000 bei der Hightechblase und 2007/2008 bei der Subprimeblase, die Shiller präzise vorhergesagt hat.

Dies ist die dritte, aktualisierte und erweiterte Auflage seines Klassikers. Shiller bezieht hier erstmals auch den Anleihenmarkt ein und gibt Empfehlungen, was die Individuen und die Politik im Lichte der aktuellen Situation an den Finanzmärkten tun sollten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: