SMA Solar Technology
- Florian Söllner - Leitender Redakteur

SMA Solar: Jetzt wieder abwärts

War es das schon wieder mit dem Rebound? Die Aktie von SMA Solar kommt am Dienstag besonders stark unter Druck. Vor allem die Charttechnik sendet damit deutliche Warnsignale.

Wie gewonnen, so zerronnen. Nachdem die Aktie von SMA Solar gestern noch einer der Topgewinner im TecDAX war, führt das Papier heute die Verliererliste an. Das aktuelle Minus beträgt rund vier Prozent auf 46,70 Euro. Wie gestern befürchtet ("Abprallen droht"), hat der Schwung nicht ausgereicht, das Papier schnell über die 50-Euro-Marke zu tragen.

Jetzt hat sich der Eindruck gefestigt: Gelingt heute kein deutliches Intraday-Reversal, dürfte die Aktie zunächst weiter gen Süden tendieren. Zumal jetzt droht, dass die orange 38-Tagelinie fällt. Erst im Bereich von 40 Euro wartet eine deutliche Unterstützungszone auf die Aktie. Fazit: Neueinsteiger sollten erst aufspringen, wenn das Papier mit hohen Handelsvolumen die 51-Euro-Marke hinter sich lässt.

Marktanteile schwinden

An der fundamental schwierigen Situation hat sich seit dem gestrigen Artikel nichts geändert: Operativ kämpft der Weltmarktführer weiterhin gegen zunehmende Konkurrenz. Der Marktanteil ist in den letzten Jahren von 60 Prozent auf nur noch knapp über 30 Prozent zurückgegangen. Zwar schlägt sich SMA in Deutschland noch wacker. Doch in neuen Märkten wie Indien und Asien ist die Position vergleichsweise schwach. So sank die EBIT-Marge im vierten Quartal von 21 auf nur noch 13 Prozent. Das 2012er-KGV liegt bei 11 - angesichts rückläufiger Gewinne eine angemessene Bewertung.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Bernecker: So sind First Solar und SMA Solar zu kaufen

Die Actien-Börse Daily verweist auf die Entwicklung des Aktienkurses von First Solar. Das US-Unternehmen sei der größte Solar-Hersteller der Welt und stets ein wichtiger Indikator für diesen Markt. Die Notierung hat sich halbiert, wobei es keine griffige Begründung für diesen Kursverlust gibt. Bis … mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

SMA Solar nach dem Kursrutsch: Jetzt kaufen?

Nachdem die Papiere des deutschen Solar-Konzerns rund ein Drittel an Kurswert einbüßten, arbeitet die Aktie an einer Bodenbildung. Zuletzt sorgten weitere schlechte Branchennachrichten für miese Stimmung bei den Anlegern der Solar-Werte. Bietet sich dennoch ein Einstieg auf dem aktuellen Niveau an? mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

BO: SMA Solar ist zu stark abgestraft worden

Börse Online erinnert an die geschäftliche Trendwende von SMA Solar Technology im vergangenen Jahr, als der Vorstand mehrmals Umsatz- und Gewinnziele erhöht hat. In diesem Jahr steht der Weltmarktführer für Wechselrichter für Solaranlagen wieder unter Druck, denn der Vorstand erwartet einen weiter … mehr