SMA Solar
- Florian Söllner - Leitender Redakteur

SMA Solar: Jetzt passiert was

Ist das die Ruhe vor dem Sturm? Bei SMA Solar hat sich ein kleines charttechnisches Dreieck gebildet. Egal in welche Richtung die Aktie ausbricht: Anschließende ist ein dynamischer Kursverlauf zu erwarten.

Die SMA-Solar-Aktie startet heute ohne große Veränderung - wie so oft in den letzten Handeltagen. Selbst eine Auftragsmeldung konnte das Papier nicht aus ihrer Lethargie reißen. So wurde SMA nun als alleiniger Wechselrichter-Lieferant für Japans größtes PV-Kraftwerk ausgewählt. Die Bauarbeiten für das PV-Kraftwerk hätten bereits im September begonnen. SMA wird 140 Zentral-Wechselrichter nach Japan liefern. SMA wollte jedoch weder über das Gesamtvolumen des Auftrages noch den Listenpreis dieser Wechselrichter Auskunft geben.

Nicht überall laufen die Geschäfte gut. Vor allem der Heimatmarkt schwächelt. "Die deutlichen Veränderungen in den Förderbedingungen wichtiger europäischer Solarmärkte wirkten sich bereits im dritten Quartal auf die Nachfrage nach unseren Wechselrichtern aus", erklärte CEO Pierre-Pascal Urbon jüngst in Frankfurt.

Vor Ausbruch

Chartechnisch wird es nun spannend. Es wurde ein leicht aufsteigendes Dreieck ausgebildet bei zuletzt wieder rückläufigen Handelsumsätzen. In der Regel erfolgt aus einer solchen Formation ein starker Ausbruch - in welche Richtung auch immer. Kurzfristig orientierte Anleger können den weiteren Kursverlauf genau verfolgen und bei Kursen ab 29 Euro long und bei einer Entwicklung in Richtung 27 Euro short gehen.

Langfrist-Anleger halten sich hingegen weiterhin zurück. Noch ist das Papier im Peer-Group-Vergleich mit einem 2013er-KGV von 15 hoch bewertet.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Martin Mrowka | 0 Kommentare

SMA Solar: Warum der Absturz noch weitergehen könnte

Die Aktien von SMA Solar stehen seit Mitte Mai unter Druck. Neben technischen Faktoren ist China einer der Hauptgründe für den jüngsten Kursrückgang. Das Reich der Mitte hat für dieses Jahr einen Baustopp für Solarkraftwerke verhängt und kürzt Subventionen. Das hat die gesamte Solarbranche … mehr