Sky Deutschland
- Andreas Deutsch - Redakteur

Sky-Deutschland-Aktie: So sollten Anleger jetzt handeln

Der Pay-TV-Sender Sky Deutschland hat im vergangenen Jahr seine Verluste weiter reduziert. Die Aktie fällt dennoch. AKTIONÄR-Leser liegen mit dem Titel weit im Plus.

Sky Deutschland bleibt wie erwartet in den roten Zahlen. Allerdings reduzierte der Bezahlsender seine Verluste 2012 erneut deutlich. Konzernchef Brian Sullivan bekräftigte sein Ziel, zumindest vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) in diesem Jahr schwarze Zahlen zu schreiben. Wann auch unter dem Strich ein Gewinn stehen wird, ließ der Manager weiter offen.

Noch Verlust

Im vergangenen Jahr steht unter dem Strich ein Verlust von gut 195 Millionen Euro in den Büchern des mehrheitlich vom Medienmilliardär Rupert Murdoch kontrollierten Konzerns. 2011 waren es noch fast 278 Millionen Euro gewesen. Die Eckdaten der Jahresbilanz waren bereits bekannt.

Teilgewinne mitnehmen, Stopp nachziehen

Die Sky-Aktie liegt seit der Empfehlung des AKTIONÄR vom Mai mit 116 Prozent im Plus. Das Kursziel von fünf Euro ist fast erreicht. Nach der Rallye hat die Aktie kaum noch Potenzial. Investierte Anleger können mindestens die Hälfte, eventuell sogar zwei Drittel der erzielten Gewinne mitnehmen. Den Stoppkurs sollten sie auf 4,50 Euro nachziehen!

Mit Material von dpa-AFX

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Stefan Sommer | 0 Kommentare

Heißes Rennen: Die MDAX-Chance für Zalando

Es nimmt Formen an: Sky Deutschland wird dem Vernehmen nach seinen Platz im MDAX verlieren. Dadurch ergibt sich die Chance für Börsenneuling Zalando auf direktem Weg in den Index der mittelgroßen deutschen Unternehmen aufzusteigen. Allerdings gibt es auch Konkurrenz um den Posten. mehr
| Stefan Limmer | 0 Kommentare

Sky Deutschland bleibt auf Wachstumskurs

Der Bezahlsender Sky Deutschland hat positive Zahlen für das abgelaufene Quartal vorgelegt. Dabei erzielte der Konzern erstmals seit der Umbenennung von Premiere in Sky Deutschland einen Gewinn.  Auch das für den Konzern wichtige Kundenwachstum stimmt weiterhin optimistisch. mehr
| Stefan Limmer | 0 Kommentare

Sky Deutschland: Grünes Licht für Übernahme

Der Bezahlsender Sky Deutschland darf gemeinsam mit seiner italienischen Schwester Sky Italia innerhalb des Murdoch-Medien-Imperiums den Besitzer wechseln. Die EU-Wettbewerbshüter billigten am Donnerstag in Brüssel die Übernahme der Unternehmen durch die britische Sky Broadcasting Group (BSkyB ). mehr