Sky Deutschland
von Michael Herrmann - Redakteur

Sky Deutschland: Starke Zahlen, starke Quote = starke Kurse?

Die Aktie von Sky Deutschland hat eine weitere ereignisreiche Woche hinter sich. Für Rückenwind sorgten vor allem die Zahlen für das erste Quartal. Das Champions-League-Finale zwischen dem FC Bayern und Chelsea London bescherte Sky starke Quoten. Doch ist das genug, um der Aktie zu neuen Höhenflügen zu verhelfen.

Sky Deutschland ist etwas besser als erwartet ins neue Jahr gestartet. Umsatz und Zahl der Abonnenten haben die Erwartungen der Analysten leicht übertroffen. Positiv waren auch die Quoten für das Finale der Champions League. Weltweit sahen rund 300 Millionen Zuschauer die von Sky Deutschland produzierten TV-Bilder.

Bis zu 3,5 Prozent Marktanteil für Sky

In Deutschland sahen im Schnitt 0,58 Millionen Zuschauer die Partien über den Bezahlfernsehsender, was einen für Sky Deutschland starken Marktanteil von 1,9 Prozent entspricht. Im Elfmeterschießen stieg die Quote sogar auf 3,5 Prozent beziehungsweise 0,84 Millionen Zuschauer.

Heiße Wette

Trotz der positiven Nachrichten ist die Aktie von Sky Deutschland weiterhin eine heiße Wette auf einen fundamentalen Turnaround. Konzernchef Sullivan & Co müssen nun zeigen, dass sie mit Hilfe der Live-Rechte für Bundesliga und Champions League das Unternehmen nachhaltig in die Gewinnzone führen können. Gelingt dies sind deutlich höhere Kurse möglich. Noch ist dies aber nicht ersichtlich. Bis dieser Beweis erbracht ist, ist die Sky-Aktie vor allem für Trader geeignet.

Diskutieren Sie mit:
Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.
Das DAF Deutsches Anleger Fernsehen ist über ASTRA digital sowie über verschiedene Kabelnetze frei zu empfangen. Darüber hinaus ist das Programm über das eigene Online-Portal www.daf.fm zu sehen, sowie über das IPTV-Netz (Entertain) der Dt. Telekom. In der kostenfreien Mediathek stehen sämtliche Beiträge und Interviews - mittlerweile über 35.000 Videos zu mehr als 3.000 Einzelwerten - zur Verfügung.