Sky Deutschland
- Michael Herrmann - Redakteur

Sky Deutschland: Das Warten geht weiter

Sky Deutschland lässt sich nicht in die karten blicken. Trotz zahlreicher Anfragen bei der Hauptversammlung gab es keine Details zum wichtigen Poker um die Live-Rechte an der Fußball-Bundesliga. JP Morgan hat unterdessen das Kursziel für die Aktie des MDAX-Konzerns gesenkt.

Auf der Hauptversammlung des Pay-TV-Senders Sky Deutschland fragten Anleger heute vergeblich nach möglichen Kooperationen oder Klagen im Poker um die Bundesliga-Rechte. Mitten im Bieterwettkampf seien keine Aussagen möglich. "Wir bitten um Verständnis, dass wir unsere Strategie derzeit nicht öffentlich machen können'", sagte Vertriebschef Holger Enßlin. Auch zu einem Plan B wollte sich der Konzern nicht äußern.

Aufpreis von 70 Millionen Euro

Die Anleger des Bezahlsenders müssen sich somit weiter gedulden. Die Profivereine der DFL wollen am 17. April auf einer Mitgliederversammlung eine Entscheidung treffen. Einem Bericht der Südeutschen Zeitung zufolge  müsste Sky bei einem Zuschlag deutlich mehr Zahlen als bisher. Bis zu 360 Millionen Euro pro Saison werde der Sender pro Saison auf den Tisch legen. Das wären 70 Millionen Euro mehr als bisher.

Schätzungen reduziert

Mark O'Donnell von JPMorgan rechnet damit, dass Sky die Live-Rechte behält und einen Preisaufschlag von 25 Prozent bezahlen muss. Dies wäre kurzfristig ein sehr positiver Kurstreiber. Dennoch hat der Analyst das Kursziel von 2,70 auf 2,45 Euro gesenkt. Die Einstufung lautet weiter „Neutral". Das neue Kursziel spiegele O'Donnells reduzierte Schätzungen und die höhere Aktienanzahl nach der angekündigten Kapitalerhöhung wider.

Top, die Wette gilt

Auch DER AKTIONÄR erwartet, dass Sky Deutschland wieder den Zuschlag erhält und damit den Konsolidierungskurs fortsetzt. In diesem Fall hat die Aktie des Pay-TV-Senders großes Aufwärtspotenzial. Für spekulativ orientierte Anleger ist die Aktie vor allem nach der heftigen Korrektur der vergangenen Tage eine kleine Position wert.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Powered by DAF

Mehr zum Thema:

| Stefan Sommer | 0 Kommentare

Heißes Rennen: Die MDAX-Chance für Zalando

Es nimmt Formen an: Sky Deutschland wird dem Vernehmen nach seinen Platz im MDAX verlieren. Dadurch ergibt sich die Chance für Börsenneuling Zalando auf direktem Weg in den Index der mittelgroßen deutschen Unternehmen aufzusteigen. Allerdings gibt es auch Konkurrenz um den Posten. mehr
| Stefan Limmer | 0 Kommentare

Sky Deutschland bleibt auf Wachstumskurs

Der Bezahlsender Sky Deutschland hat positive Zahlen für das abgelaufene Quartal vorgelegt. Dabei erzielte der Konzern erstmals seit der Umbenennung von Premiere in Sky Deutschland einen Gewinn.  Auch das für den Konzern wichtige Kundenwachstum stimmt weiterhin optimistisch. mehr
| Stefan Limmer | 0 Kommentare

Sky Deutschland: Grünes Licht für Übernahme

Der Bezahlsender Sky Deutschland darf gemeinsam mit seiner italienischen Schwester Sky Italia innerhalb des Murdoch-Medien-Imperiums den Besitzer wechseln. Die EU-Wettbewerbshüter billigten am Donnerstag in Brüssel die Übernahme der Unternehmen durch die britische Sky Broadcasting Group (BSkyB ). mehr