Sixt
- DER AKTIONÄR

Sixt: Keine Chance für blinde Passagiere

Abfuhr an Finanzinvestoren

Auf der Hauptversammlung in München verkündete der Konzern, dass Finanzinvestoren keine Chance erhalten, die Gesellschaft zu kaufen. Konzernchef & Großaktionär Erich Sixt deutete an, dass er seinen Anteil von rund 57% nicht verkaufen werde. Der Autovermieter ist unterdessen auf dem Weg zu einem Rekordjahr und will seine Expansion fortsetzen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michael Schröder | 0 Kommentare

Sixt: Keine Panik!

„Sixt ging es niemals besser als heute“, so Vorstand Erich Sixt auf der gestrigen Hauptversammlung. Wie erwartet wurde auf dem Aktionärstreffen eine Dividendenzahlung von 188 Millionen Euro für das Geschäftsjahr 2017 beschlossen. Stämme und Vorzüge werden heute daher mit einem Dividendenabschlag … mehr