Sixt
- DER AKTIONÄR

Sixt: Gewinne eingefahren

Konzernergebnis +33,9%

Sixt hat im Geschäftsjahr 2006 auf Basis der vorläufigen Zahlen das Konzernergebnis vor Steuern um 33,9% auf 121,6 Mio EUR gesteigert. Damit übertraf man klar die eigenen Prognosen. Der Konzernüberschuss legte um 31,7% auf 73,8 Mio EUR zu. Ausschlaggebend für diese Zahlen waren Fortschritte bei der Expansion im Ausland, die Ausweitung des operativen Geschäfts, sowie eine unterproportionale Kostenentwicklung gewesen. Der gesamte Konzernumsatz konnte sich um 8% auf 1,44 Mrd EUR verbessern. Für 2007 ist man vorsichtig optimistisch.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michael Schröder | 0 Kommentare

Sixt: Keine Panik!

„Sixt ging es niemals besser als heute“, so Vorstand Erich Sixt auf der gestrigen Hauptversammlung. Wie erwartet wurde auf dem Aktionärstreffen eine Dividendenzahlung von 188 Millionen Euro für das Geschäftsjahr 2017 beschlossen. Stämme und Vorzüge werden heute daher mit einem Dividendenabschlag … mehr