Sixt
- DER AKTIONÄR

Sixt: Bahnstreiks wirken sich positiv aus (Interview mit M.-R. Tonn, Analyst)

Mehr Nachfrage

Die Autovermieter freuen sich über Bahnstreiks, da sie mit einer deutlich höheren Nachfrage rechnen. Vor allem Reisenden, die bis zu 300 Kilometer hinter sich legen müssen, greifen dann gerne zum gemieteten Auto. Auch Sixt fühlt sich bestens gewappnet für den anstehenden Run auf die Mietwagen. Bei den kurzen Warnstreiks vor einigen Wochen hatte man schon Gelegenheit zu üben. Im Interview: Marc-René Tonn, Analyst bei M.M. Warburg & Co.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

ES: Sixt wird weiter stark wachsen

Der Effecten-Spiegel verweist auf die Aussagen der Sixt SE zu den vorläufigen Zahlen für das dritte Quartal des laufenden Jahres, die zu ein „überdurchschnittliches Ergebnis“ gebracht haben. Weil die Geschäfte des größten deutschen Autovermietungs-Unternehmens vor allem im Ausland gut gelaufen sind … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Platow: Sixt bleibt weiter hammerstark

Die Platow Börse freut sich über die stark steigenden Kurse nach der Veröffentlichung der vorläufigen Zahlen der Sixt SE für das dritte Quartal des laufenden Jahres. Das auf Auto-Vermietung und Leasing spezialisierte SDAX-Unternehmen profitiert derzeit stark vom Geschäft im Ausland, das … mehr