Sinnerschrader
- DER AKTIONÄR

SinnerSchrader: Einmalkosten belasten Q3-Ergebnis (Interview mit T. Dyckhoff, CFO)

Q3-EBITA bei 75.000 EUR

Der Konzern verbuchte im 3. Quartal ein Umsatzplus von 9% auf 4,2 Mio EUR. Allerdings belasteten Einmalkosten das Ergebnis. Das EBITA fiel auf 75.000 EUR. Im Vorjahreszeitraum wies der Wert 102.000 EUR aus. Für das Gesamtjahr 06/07 erwartet das Unternehmen ein Ergebnis von nur noch 0,9-1,0 Mio EUR. Zuvor ging man noch von 1,2 Mio EUR bei EBITA aus. Zu den Zahlen ein Interview mit Thomas Dyckhoff, CFO bei SinnerSchrader.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Börsenwelt Presseschau: SinnerSchrader, Morphosys, ENI und Eldorado Gold unter der Lupe

Aktien-Strategie setzt auf SinnerSchrader, weil sich im Internet Geld verdienen lässt. Börse Online setzt auf Morphosys, weil die Aktie an alte Kurszeiten anknüpfen will. Der Aktionärsbrief setzt auf ENI, auch mit einem Derivat, weil Öl immer wichtiger wird. Börse.de setzt auf Eldorado Gold, weil mit der Aktie satte Kursgewinne möglich sind. Zudem gibt es Änderungen in Musterdepots. mehr