Silvercorp Metals
- Marion Schlegel - Redakteurin

Silvercorp Metals: Erfolgreicher Schatzsucher

Nach einer wahren Achterbahnfahrt in der abgelaufenen Handelswoche hat der Silberpreis zum Wochenschluss noch einmal Gas gegeben. Der Silberproduzent Silvercorp Metals hat zuletzt ebenfalls ordentlich auf die Tube gedrückt und neue Produktionsrekorde gemeldet. Zwei neue, hochinteressante Minen befinden sich zudem in den Startlöchern.

Nach der Achterbahnfahrt in der vergangenen Handelswoche ist der Silberpreis zuletzt wieder in den Steig­flug übergegangen. Auch die 18-Dollar-Marke konnte zurückerobert werden. Silber profitiert derzeit gleich dop­pelt: einerseits aufgrund seiner Ver­wen­dung in der Industrie von der Erho­lung der Weltwirtschaft, andererseits auf­­grund seiner Beliebtheit zu Investi­tions­­zwecken von seinen edelmetalli­schen Eigenschaften. Ein Sprung über die psychologisch wichtige 20-Dollar-Mar­ke dürfte nur noch eine Frage der Zeit sein.

Der Margenkönig

Ein steigender Silberpreis dürfte auch die ohnehin im Branchenvergleich hohen Margen des Silberproduzen­ten Silvercorp Metals weiter nach oben treiben. Die Gewinnspanne lag bei der Gesellschaft im vierten Quartal 2009 bei 77 Prozent. Die Konkurrenten Silver Wheaton und Pan American Silver rangieren mit 54 respektive 31 Prozent klar dahinter. Hier kann Silvercorp seinen Trumpf - extrem niedrige Produktionskosten von minus 7,73 Dollar je Unze auf Beiproduktbasis - voll ausspielen.

Enorme Silberschätze

Ein weiterer Trumpf ist das hervorra­gen­­de Minenportfolio mit Liegenschaf­ten in Kanada und China. Gegenüber 2007 hat Silvercorp seine Silberproduktion bereits mehr als verdoppelt. Für 2013 und 2014 ist der Start von zwei wei­te­ren Mi­nen geplant, die den Ausstoß er­neut um mehr als 100 Prozent erhöhen dürften. Zudem weist Silvercorp eine hervor­ra­gende Reserven­ba­sis auf. Seit 2005 konn­te das Unternehmen seine Ressourcen und Reserven auf 246 Mil­lionen Un­zen Silver nahezu versechs­fa­chen.

Vorzeigeaktie der Silberbranche

Hohe Wachstumsraten, extrem nied­ri­­­­ge Kosten - dafür steht Silvercorp. Mit einem 2010er-KGV von nur 19 ist die Aktie ein klarer Kauf.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: