Silber
- Markus Bußler - Redakteur

Silberjunge Thorsten Schulte: Schluss mit diesen 3 Märchen!

Der Silberpreis kennt nur eine Richtung: die nach unten. Dennoch besteht nach Ansicht von Thorsten Schulte, auch bekannt als der Silberjunge, kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken. Im Interview sieht er gute Gründe, für einen steigenden Silberpreis. Außerdem räumt er mit einigen Märchen auf, die seiner Ansicht nach derzeit in den Mainstream-Medien kursieren.

„Ein Märchen ist sicherlich, dass sich Gold und Silber im Jahr 2011 in einer Blase befunden haben“, sagt Schulte im Interview in der Sendung „Börse live – Gold spezial“ des Deutschen Anlegerfernsehens DAF. Nicht zuletzt das Geldmengenwachstum zeige, dass die Edelmetalle keinesfalls eine Blase gebildet hätten. Auch die Meinung von Goldman Sachs, dass es bei Euro und Dollar bis 2017 zur Parität kommen könnte, teilt der Edelmetallexperte nicht. „Das würde signalisieren, dass im Zentrum des Finanzsystems alles in bester Ordnung ist“, sagt Schulte. Doch dies sei bei weitem nicht so. Das dritte Märchen: Die angeblich anstehende Leitzinserhöhung in den USA. Und diese Leitzinserhöhung soll die Totenglocke für Gold und Silber sein. Doch ein Blick auf den Chart zeige, dass die großen Aufwärtsbewegungen von Gold und Silber mit steigenden Zinsen einhergegangen sind. „Ich halte es für wichtig, dass wir mit diesen Märchen aufräumen“, sagt Schulte.

„In den Medien findet ein unglaubliches Bashing statt“, sagt Schulte. „Für mich ist das ein Zeichen, dass wir antizyklisch auf die Kaufseite wechseln.“ Vor allem die hohen Verkaufspositionen der Hedge Funds seien nach Ansicht von Schulte ein Argument für Käufer. Im Juli sei dies noch anders gewesen. Dreht der Markt, denn müssten diese Positionen glatt gestellt werden. Und das könnte dem Kurs dann noch zusätzlich Rückenwind verleihen. Was Thorsten Schulte mit Blick auf die Inflation und die weitere Silberpreisentwicklung denkt, erfahren Sie im vollständigen Interview, das Sie gleich hier abrufen können.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Silber: 10 Dollar und weniger?

Der silberne Krügerrand hätte sich sein Debut sicherlich in einem erfreulicheren Umfeld vorgestellt. Seit August ist die Münze erstmals im Handel erhältlich – und der Silberpreis fiel zur Begrüßung auf ein neues Jahrestief. Einige Silberanleger nehmen es mit Galgenhumor: Jetzt kann man eben mehr … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Silber: Ein erster Versuch

Die Würfel sind gefallen. Die US-Notenbank Fed hat in der vergangenen Nacht die Zinsen in den USA wie erwartet um einen Viertel Prozentpunkt erhöht. Eine kleine Überraschung gab es: Die Fed ließ durchblicken, dass man mit zwei weiteren Zinsanhebungen im Jahresverlauf rechnet. Der Dollar zog kurz … mehr
| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Silber mit Preissprung - kommt nun der Ausbruch?

Seit Monaten macht der Silberpreis vor allem durch Lethargie auf sich aufmerksam. Der Preis verharrte in engen Grenzen nahe der 16,50-Dollar-Marke, die Volatilität schrumpfte auf historische Tiefen. Doch am Mittwoch springt das Edelmetall plötzlich an - während der große Bruder Gold sich nur … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Silber: Es brodelt unter der Oberfläche

Auf den ersten Blick kann man dem Silber-Chart nicht viel Positives abgewinnen. Das Edelmetall befindet sich seit Wochen in einer engen Handelsspanne. Von Dynamik fehlt jede Spur. Doch unter der Oberfläche brodelt es. Und zwar gewaltig. An den Terminmärkten hat sich eine einmalige Konstellation … mehr