First Majestic Silver
- Markus Bußler - Redakteur

Silber: Riesige Chance!

Der Goldpreis ist seit Beginn des Jahres explodiert – und mit ihm die Goldminenaktien. Schwergewichte wie Barrick Gold haben binnen weniger Wochen 80 Prozent an Wert gewonnen, andere Papiere wie Kinross weit über 100 Prozent. Und Investoren nutzen derzeit jeden Kursrücksetzer zum Aufbau neuer Positionen. „Buy the dip“ lautet das Motto.


Doch im Windschatten von Gold macht sich der kleine Bruder Silber auf, das Herz der Investoren zurückzuerobern. Während Gold derzeit leicht konsolidiert, baut Silber Stärke auf. Nicht nur die Goldaktien explodieren, auch die Silberminen springen jetzt rapide an. Ein prominentes Beispiel ist sicherlich First Majestic. Die Aktie ist in den vergangenen 20 Tagen regelrecht explodiert. Und die Rallye scheint kein Ende zu kennen. Aber auch hier gilt: Auch wenn der Chart kurzfristig überhitzt aussieht, mittelfristig hat die Aktie noch viel, viel Potenzial. Schauen Sie sich die beiden Charts an.

 

Doch neben First Majestic gibt es noch eine ganze Reihe aussichtsreicher Titel. Nicht umsonst hat DER AKTIONÄR zuletzt die Aktie des primären Silberproduzenten Tahoe Resources in das Musterdepot gekauft. Die Aktie kann aktuell erneut zulegen. Doch es sind vor allem die Werte aus der zweiten und dritten Reihe, die noch reichlich Potenzial versprühen. Werfen Sie einen Blick auf Great Panther Silver oder auch Fortuna Silver. Beides sind Aktien, die durchaus für Investoren interessant werden könnten.


Erste Positionen deutlich im Plus


Bei Goldfolio haben wir zuletzt Positionen in Silberaktien aufgebaut und liegen binnen zehn Handelstagen mit rund 20 Prozent im Plus. Doch das dürfte erst der Anfang sein. Steigt der Silberpreis auch nur zwei bis drei Dollar, denn explodieren die Gewinne der Silberproduzenten. Warum? Ganz einfach: Die meisten Silberproduzenten weisen Produktionskosten auf, die im Bereich der aktuellen Silberpreise liegen. Steigt jetzt Silber, dann steigt die Marge rasch um 100 bis 300 Prozent. Und das wiederum rechtfertigt einen höheren Aktienkurs. Ist Fundamentalanalyse wirklich so einfach? Manchmal schon.


Die Trendwende der Edelmetalle ist in vollem Gange. Bank of Amerika Merrill Lynch spricht davon, dass die Investoren Gold jagen. Die Zuflüsse in den Goldsektor sind so hoch wie seit 2009 nicht mehr. Sind Sie dabei? Haben auch Sie in den vergangenen Woche Gold- und vor allem Silberaktien gekauft? Falls ja: Herzlichen Glückwunsch. Sie dürften auf hohen Gewinnen sitzen. Falls nein: Es nicht noch nicht zu spät. Noch locken gute Chancen auf hohe Gewinne. Bei Goldfolio erfahren Sie, auf welche Aktien Sie jetzt setzen sollen, um an der Hausse zu profitieren. Testen Sie Goldfolio 13 Wochen lang für nur 49 Euro und seien Sie bei der beginnenden Hausse der Edelmetalle dabei.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Bußlers Goldgrube: Das große Gold-Rätsel

Ist es endlich soweit? Lüftet China das Geheimnis um seine wahren Goldbestände? Offensichtlich rechnen immer mehr Experten damit, dass China endlich seine wahren Goldbestände bekannt geben wird. Und die könnten den einen oder anderen Experten überraschen. „Offiziell liegen die Goldbestände seit … mehr
| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Gold: 2.700 Dollar in drei Jahren

Der Goldpreis notiert weiter unter der Marke von 1.240 Dollar. Damit haben nach wie vor die Bären die Oberhand. „Das Short-Szenario ist intakt“, sagt Markus Bußler, Rohstoffexperte vom Anlegermagazin DER AKTIONÄR. Doch dies ändere nichts an seiner übergeordnet bullishen Einschätzung zu Gold. mehr