Silber
- Markus Bußler - Redakteur

Silber: Ist das der Boden?

Wer denkt, die Goldanleger sind in den vergangenen Monaten hart getroffen worden, der sollte einen Blick auf Silber werfen. Während Gold noch rund 170 Dollar über dem Tief aus dem Jahr 2015 notiert, sind es bei Silber nur wenige Cents. Die Silberbullen müssen nun beweisen, ob sie diese Marke verteidigen können.

Das Minus summiert sich mittlerweile auf 35 Prozent – so viel hat Silber seit dem Hoch im Jahr 2016 abgegeben. Aktuell notiert Gold im Bereich von 14,50 Dollar – das Jahrestief aus 2015 liegt im Bereich von 13,75 Dollar. Es scheint fast so, als ob derzeit alle Anleger gespannt darauf achten, ob Silber diesen Bereich tatsächlich verteidigen kann. Bislang war es nur ein kurzer Ausreißer unter 14 Dollar, der Sorge bereitet hat. Doch gewonnen ist noch lange nichts. Praktisch alle gleitenden Durchschnitte – wie soll es nach einem derartigen Abstieg auch anders sein – sind fallend. Das ist normalerweise kein gutes Zeichen.

Aber: Ganz so dunkel ist die Nacht doch nicht. Betrachtet man das Ganze nicht linear sondern aus Elliott Wellen Sicht, dann haben wir bei Silber genügend Bewegungen um die Welle 5 von C von 2 als abgeschlossen anzusehen. Und das wiederum würde bedeuten, dass Silber trotz der auf den ersten Blick katastrophalen Charttechnik eine Chance hat, einen Boden zu finden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Silber: 10 Dollar und weniger?

Der silberne Krügerrand hätte sich sein Debut sicherlich in einem erfreulicheren Umfeld vorgestellt. Seit August ist die Münze erstmals im Handel erhältlich – und der Silberpreis fiel zur Begrüßung auf ein neues Jahrestief. Einige Silberanleger nehmen es mit Galgenhumor: Jetzt kann man eben mehr … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Silber: Ein erster Versuch

Die Würfel sind gefallen. Die US-Notenbank Fed hat in der vergangenen Nacht die Zinsen in den USA wie erwartet um einen Viertel Prozentpunkt erhöht. Eine kleine Überraschung gab es: Die Fed ließ durchblicken, dass man mit zwei weiteren Zinsanhebungen im Jahresverlauf rechnet. Der Dollar zog kurz … mehr
| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Silber mit Preissprung - kommt nun der Ausbruch?

Seit Monaten macht der Silberpreis vor allem durch Lethargie auf sich aufmerksam. Der Preis verharrte in engen Grenzen nahe der 16,50-Dollar-Marke, die Volatilität schrumpfte auf historische Tiefen. Doch am Mittwoch springt das Edelmetall plötzlich an - während der große Bruder Gold sich nur … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Silber: Es brodelt unter der Oberfläche

Auf den ersten Blick kann man dem Silber-Chart nicht viel Positives abgewinnen. Das Edelmetall befindet sich seit Wochen in einer engen Handelsspanne. Von Dynamik fehlt jede Spur. Doch unter der Oberfläche brodelt es. Und zwar gewaltig. An den Terminmärkten hat sich eine einmalige Konstellation … mehr