GE
- Maximilian Völkl

Siemens-Rivale GE: Schwarze Zahlen – die Trendwende ist gelungen

Bei Siemens läuft es derzeit prächtig. Die Aktie hat vor kurzem ein neues Allzeithoch erreicht und auch operativ ist man mit der Digital Factory bestens für die Industrie der Zukunft gerichtet. Wieder auf dem richtigen Weg ist auch der große US-Rivale General Electric. Im ersten Quartal ist GE wieder in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt.

Im Vorjahr musste GE in den ersten drei Monaten noch einen Verlust von 61 Millionen Dollar verkraften. Die hohe Abhängigkeit von Öl- und Gasindustrie machte sich dabei bemerkbar. 2017 stand nun ein Gewinn von 619 Millionen Dollar zu Buche. Beim Umsatz musste Konzernchef Jeff Immelt zwar einen Rückgang um ein Prozent auf 27,7 Milliarden Dollar verkraften - erneut belastete die Öl- und Gassparte. Beide Kennzahlen übertrafen aber die Erwartungen der Analysten. Ärgerlich: Die operative Marge im Industriegeschäft ging von 6,4 auf 6,0 Prozent zurück.

Immelt hält auch an seinen Erlös- und Gewinnzielen für 2017 fest. Ohne Zukäufe soll der Umsatz um drei bis fünf Prozent steigen, der Gewinn je Aktie soll zwischen 1,60 und 1,70 Dollar je Aktie liegen. Dazu soll auch ein Sparprogramm beitragen, welches die Kosten um zwei Milliarden Dollar senken soll.

Kampf der Riesen

Die vierte industrielle Revolution steht an und Siemens, GE sowie die Schweizer ABB sind mittendrin. GE hat nun angekündigt, die ohnehin starke 3D-Druck-Sparte noch weiter auszubauen. Im potenziellen Megamarkt automatisierte Fabriken besteht allerdings noch Aufholbedarf. Wie die drei Konzerne im Vergleich dastehen und welches Potenzial in den Aktien schlummert, hat DER AKTIONÄR in Ausgabe 16/2017 detailliert analysiert.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 1 Kommentar

Siemens-Rivale General Electric: Im freien Fall

Bei Siemens läuft es in den vergangenen Wochen rund. Die Strategie des DAX-Konzerns, den einzelnen Geschäftsbereichen mehr Eigenständigkeit zuzusprechen, geht auf und spiegelt sich auch im Aktienkurs wider. Weniger gut läuft es beim ewigen Wettbewerber General Electric. Die Aktie des US-Konzerns … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens-Rivale GE: Herber Einbruch – na und?

Seit Jahren kämpfen die Industriekonzerne Siemens und General Electric in zahlreichen Geschäftsbereichen um die Vorherrschaft. In wichtigen Zukunftsmärkten wie der Industrie 4.0 sind die Deutschen aktuell besser aufgestellt. Rein von der Größe her ist dagegen GE weiter das Maß der Dinge. Am Freitag … mehr