Siemens
- Stefan Limmer - Redakteur

Siemens kauft Siemens-Aktien und erhöht Ziele

Siemens hat solide Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr vorgelegt. Für die Zukunft ist die Vorstandsetage zuversichtlich und kündigt eine Gewinnsteigerung an. Der Aufwärtstrend des DAX-Titels dürfte sich fortsetzen.

Das DAX-Schwergewicht Siemens hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 4,2 Milliarden Euro Gewinn erzielt. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies zwar einen Rückgang um neun Prozent, die im Sommer gekappte Prognose von vier Milliarden Euro konnte damit aber noch eingehalten werden.

Blick nach vorn

Für das kommende Jahr hat Vorstandschef Joe Kaeser angekündigt, dass Siemens im kommenden Jahr Aktien im Wert von bis zu vier Milliarden Euro zurückkaufen will. Die Dividende soll trotz des Gewinnrückgangs weiterhin 3,00 Euro pro Aktie betragen. Auch der Gewinn soll im Geschäftsjahr 2013/14 wieder steigen. Nachdem im abgelaufenen Geschäftsjahr das Sparprogramm Siemens 2014 für erhebliche Belastungen in Höhe von 1,3 Milliarden Euro sorgte, rechnet Kaeser mit einer Gewinnsteigerung um 15 Prozent auf mindestens 5,84 Euro je Aktie an.

Dabeibleiben

Mit den Zahlen im Rücken dürfte sich der Aufwärtstrend der Siemens-Aktie weiter fortsetzen. Gelingt der Absprung über die 94-Euro-Marke wird ein neues Kaufsignal ausgelöst. Investierte Anleger bleiben dabei. Auch für einen Neueinsteig ist es noch nicht zu spät. Ein Stopp bei 80,00 Euro sichert die Position nach unten ab.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Die China-Wette – was steckt dahinter?

Die Talfahrt bei Siemens ist beendet. Die Aktie steht vor dem Bruch des Abwärtstrends. Künftig will der Konzern neue Wege gehen und sich noch stärker auf den wichtigen chinesischen Markt konzentrieren. Vorstandschef Joe Kaeser plant, die globale Forschung für autonome Robotertechnik in das Reich … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Der Abspaltungskönig

Joe Kaeser hat seinen Vertrag als Vorstandschef von Siemens vorzeitig bis 2021 verlängert. Damit kann er seine „Vision 2020“ selbst vollenden. Kaeser strebt – auch gegen den Widerstand des Aufsichtsrats – einen Umbau des Indus­trieriesen an. Das Ziel: Die einzelnen Sparten sollen eigenständig … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Das bedeuten die Zahlen wirklich

Die Aktie von Siemens steht seit Wochen unter deutlichem Verkaufsdruck. Die Krim-Krise, Probleme bei der Windkrafttochter Gamesa und schwache Zahlen drücken auf die Stimmung. Nach der Veröffentlichung der Ergebnisse haben die Analysten den DAX-Titel erneut unter die Lupe genommen. Das Urteil fällt … mehr