Sie. Health.
- Maximilian Völkl

Siemens Healthineers: Alles richtig gemacht

Im schwachen Marktumfeld ist die Aktie von Siemens Healthineers wieder etwas zurückgefallen. Der Sprung über die 40-Euro-Marke lässt damit vorerst auf sich warten. Aufgrund der starken Aussichten brauchen sich Anleger aber keine Sorgen machen. Wie erwartet ziehen die Analysten nun ihre Kursziele nach.

Ursprünglich hatte die Mutter Siemens bereits darauf gehofft, 40 Euro als Ausgabepreis beim IPO der Medizintechniktochter zu erzielen. Aufgrund des holprigen Marktumfelds wurden die Aktien dann deutlich günstiger zu 28 Euro an die Börse gebracht. Eine Entscheidung, die sich ausgezahlt hat: Siemens besitzt immer noch rund 85 Prozent der Healthineers-Anteile und diese haben nun beinahe den zunächst avisierten Wert erreicht.

Analysten ziehen nach

Am Mittwoch hatte DER AKTIONÄR bereits berichtet, dass die Analysten „in den vergangenen Monaten (…) ihre Ziele für Healthineers mit steigenden Kursen peu à peu nach oben angepasst“ haben. Dies hat sich am Donnerstag schnell erneut bewahrheitet.

Die UBS hat den fairen Wert von 33,00 auf 38,20 Euro angehoben, die DZ Bank erhöhte das Kursziel von 34,00 auf 39,00 Euro. Auch die Begründung passt in das Schema: Aufgrund der soliden Entwicklung seit dem Börsengang habe er die Risikokomponente im Bewertungsmodell verringert, so Analyst Elmar Kraus von der DZ Bank.

Gewinne laufen lassen

Nicht nur Siemens hat alles richtig gemacht: Auch Anleger, die seit dem Börsengang bei Healthineers dabei sind, freuen sich bereits über ein Plus von satten 40 Prozent. Die Aussichten bleiben gut, die Branche wächst und Healthineers ist bestens positioniert. Anleger lehnen sich zurück und lassen die Gewinne laufen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens Healthineers: Das reicht noch nicht

Im schwachen Marktumfeld ist auch die Erholung bei Siemens Healthineers ins Stocken geraten. Trotz positiver Analystenstimmen ist der Ausbruch über den horizontalen Widerstand bei 37,30 Euro vorerst gescheitert. Im Vergleich zu vielen anderen Werten ist das Bild aber nach wie vor relativ freundlich. mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens Healthineers: Der Countdown läuft

Der Abverkauf bei Siemens Healthineers scheint beendet zu sein. Damit geht der Blick beim Medizintechnikkonzern wieder in Richtung der 40-Euro-Marke. Entscheidende Impulse auf dem Weg nach oben könnten die Zahlen zum vierten Quartal liefern, die am 5. November präsentiert werden. mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens Healthineers: Einstiegschance!

Bei Siemens Healthineers hat sich die Situation wieder beruhigt. Nach dem rapiden Absturz Anfang Oktober hat sich die Aktie des Medizintechnikkonzerns inzwischen im Bereich zwischen 34 und 35 Euro stabilisiert. Zum Rekordhoch fehlen aber nach wie vor gut 15 Prozent. Für Anleger ist das eine … mehr