Siemens
- Maximilian Völkl

Siemens: Zumindest besser als GE…

Im vergangenen Geschäftsjahr musste Siemens einen Gewinnrückgang verkraften. Auch der Umsatz stieg lediglich um zwei Prozent. Das Problem: die anhaltende Krise im Kraftwerksgeschäft. Im Vergleich zum Erzrivalen General Electric steht die Sparte allerdings noch gut da.

Der Bereich „Power and Gas“ musste im vergangenen Geschäftsjahr einen Umsatzrückgang um 12,4 Prozent hinnehmen. Der operative Gewinn brach sogar um mehr als 75 Prozent von 1,6 Milliarden auf 377 Millionen Euro ein. Besorgniserregende Zahlen, doch GE schneidet deutlich schwächer ab: Im abgelaufenen Quartal sind die Erlöse im "Power"-Segment der US-Konzerns um 33 Prozent abgesackt, operativ gab es einen Verlust von 631 Millionen Dollar.

Mit einer operativen Umsatzrendite von fünf Prozent – ohne die Kosten für den Personalabbau – steht Siemens in der Branche gut da. Der Konzern profitiert dabei vor allem vom Servicegeschäft. Dank langfristiger Verträge wird der Nachfragerückgang nach großen Gasturbinen zumindest teilweise ausgeglichen.

Offene Zukunft

Offen bleibt, wie es mit der Sparte weitergeht. Experten gehen davon aus, dass auch Siemens im Neugeschäft Verlust machen dürfte. Nun stellt sich die Frage, ob in die kostspielige Entwicklung riesiger Gasturbinen investiert werden soll, um deren Effizienz zu steigern. Die Nachfrage wird über die Investitionen entscheiden, so Finanzvorstand Ralf Thomas. Ein Verkauf der Sparte ist derweil kaum vorstellbar, da alle Anbieter mit eigenen Überkapazitäten zu kämpfen haben.

Halteposition

Nicht nur in der Kraftwerkssparte, auch auf Konzernebene steht Siemens deutlich besser da als GE. Aufgrund der Probleme im Turbinengeschäft kann aber auch der DAX-Konzern kaum Wachstum vorweisen. Da hilft es auch nichts, dass es bei der Vorzeigesparte Digitale Fabrik oder bei der Prozessautomation glänzend läuft. Neueinsteiger sollten aktuell auf ein neues Kaufsignal warten. Investierte Anleger beachten den Stopp bei 95 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Die Entscheidung ist noch nicht gefallen

In den vergangenen Tagen und Wochen hat sich bei Siemens alles um die Zugfusion mit Alstom gedreht. Die Anzeichen verdichteten sich dabei, dass die EU-Kommission ihr Veto einlegen wird. Doch angeblich soll die Meinung der Wettbewerbshüter gar nicht so klar sein wie gedacht. Die Spannung bleibt … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Eine Lösung muss her

Die Zugfusion von Siemens und Alstom droht zu scheitern. In den vergangenen Tagen verdichteten sich die Anzeichen, dass die EU-Kommission ihr Veto gegen den Milliardendeal einlegen wird. Doch die beiden Konzerne wollen sich nicht so einfach geschlagen geben und sind wohl bereit weitere … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: So könnte der Deal funktionieren

Im Konglomerat Siemens bestimmt derzeit die Mobilitätssparte die Schlagzeilen. Beinahe täglich gibt es neue Meldungen zur angestrebten Zugfusion mit dem Wettbewerber Alstom. Doch die EU-Kommission sträubt sich nach wie vor gegen den Deal. Die Konkurrenten stehen bereits Schlange, um bei möglichen … mehr