Siemens
- DER AKTIONÄR

Siemens: Wer bekommt den Chefsessel?

Aufsichtsratsmitglieder wollen Neuanfang

Trotz guter Quartalszahlen bewegt ein Thema noch mehr den Markt. Wer wird den Konzern in den nächsten 5 Jahren lenken? Maßgebliche Aufsichtsratsmitglieder wollen das Ruder nicht in den Händen von CEO Klaus Kleinfeld lassen. Der Grund: Nach der Schmiergeldaffäre sucht man nach einem sauberen Neuanfang. Nach dem Rückzug von Heinrich von Pierer kann es nun auch für den ersten Mann bei Siemens eng werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Erste Annäherung – das macht Hoffnung

6.900 Arbeitsplätze will Siemens in der Kraftwerks- und Antriebstechnik streichen. Bei den Arbeitnehmervertretern traf der Konzern damit auf heftigen Widerstand. Jetzt haben sich Betriebsrat und IG Metall entgegen der ursprünglichen Absicht aber doch zu ergebnisoffenen Gesprächen mit dem Management … mehr