Siemens
- DER AKTIONÄR

Siemens: Vorstand soll verjüngt werden

Amtierende Vorstände müssen gehen

Konzern-Chef Peter Löscher will künftig jüngere Top-Manager in die Unternehmens-Spitze berufen. Die neuen Bereiche Energie, Industrie und Gesundheit sollen in Zukunft von Wolfgang Dehen, Heinrich Hiesinger und Erich Reinhardt geführt werden. Mehrere amtierende Vorstände müssten dagegen den Platz räumen. Siemens hatte bereits im Oktober angekündigt zum Jahresbeginn 2008 die bisherige Berichts-Struktur neu zu ordnen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Das ist noch lange nicht vorbei

Und täglich grüßt das Murmeltier. Der Kampf um die Zugfusion von Siemens und Alstom geht in die nächste Runde. Deutsche und französische Politik versuchen nach wie vor mit Lobbyarbeit, den Zusammenschluss zu sichern. Doch die Skepsis bei der EU-Kommission konnte trotz aller Bemühungen noch immer … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Ungewöhnlich klare Worte

Nach Frankreich hat sich inzwischen auch die deutsche Regierung zur Zugfusion von Siemens und Alstom geäußert. Mit überraschend deutlichen Worten hat sich Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier für den Zusammenschluss ausgesprochen. Nach wie vor ist aber fraglich, ob sich die Lobbyarbeit der … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Kommt jetzt die Rettung?

Es vergeht derzeit kein Tag ohne neue Meldungen über die Zugfusion von Siemens und Alstom. Während die EU-Kommission nach wie vor gegen den Deal zu sein scheint, erhöht Frankreich nun den politischen Druck auf die Wettbewerbshüter. Bereits heute am Montag soll ein Treffen mit Wettbewerbskommissarin … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Eine letzte Warnung

Am Donnerstag wurde bekannt, dass Siemens bei der Zugfusion mit Alstom keine weiteren Zugeständnisse machen will. Der Deal steht damit kurz vor dem Scheitern, denn die EU-Kommission hat noch immer Bedenken. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hat nun vor einem Scheitern der Fusion gewarnt. … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: „Dann ist das Thema durch“

Es ist der nächste Mosaikstein. Das Scheitern der Zugfusion von Siemens und Alstom wird immer wahrscheinlicher. Der DAX-Konzern will keine weiteren Zugeständnisse an die Wettbewerbshüter machen, um den Zusammenschluss mit dem französischen Wettbewerber doch noch zu retten. Ein Veto der … mehr