Siemens
- Markus Bußler - Redakteur

Siemens: Stabiler Gewinn

Wie geht es weiter bei dem Technologiekonzern Siemens? Einem Bericht des Handelsblatts zufolge kann Siemens seinen Gewinn aus fortgeführtem Geschäft ungefähr stabil halten. Das Vorjahresniveau von 1,3 Milliarden Euro werde „in etwa“ erreicht werden, heißt es.

Der Umsatz stagniere bei etwa 17,9 Milliarden Euro, das Wachstum sei zum Stillstand gekommen. Zudem drücken laut der Zeitung die Kosten für die verzögerte Auslieferung der neuen ICE-Züge an die Deutsche Bahn mit einem geschätzt dreistelligen Millionenbetrag auf den Gewinn. Auch der Abschied vom Solargeschäft werde demnach auf dem Profit lasten. Der Auftragseingang indes dürfte „wieder deutlich höher als der Umsatz" ausfallen. Ein Siemens-Sprecher wollte den Bericht nicht kommentieren. Die Zahlen zum ersten Geschäftsquartal (Ende Dezember) will Vorstandschef Peter Löscher am Mittwoch vor dem Beginn der Hauptversammlung vorstellen.

Aus charttechnischer Sicht hat sich das Bild bei Siemens in den vergangenen Wochen deutlich aufgehellt. Nachdem der massive Widerstand im Bereich von 80,00 bis 81,00 Euro überwunden werden konnte, stehen die Ampeln auf grün. Das Papier sollte jetzt einen Anlauf starten, die 90,00-Euro-Marke in Angriff zu nehmen. Investierte Anleger bleiben dabei.

(mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jan Paul Fori | 0 Kommentare

Siemens verteilt weiter Geschenke

Der Technologiekonzern Siemens kauft seit Jahren eigene Aktien zurück. Doch nicht nur das Unternehmen, sondern auch die Aktionäre profitieren von dieser Möglichkeit der Gewinnverwendung. Denn neben einem höheren Aktienkurs geht ein Aktienrückkauf meistens mit einem weiteren Geschenk für die Anleger … mehr