Siemens
- Michel Doepke - Volontär

Siemens: Schwergewicht auf Kurs!

Die Zeichen stehen auf Wachstum: Grandiose Zahlen und eine erneute Prognoseerhöhung sorgen bei Siemens für ein Mehrjahreshoch. Lohnt jetzt noch der Einstieg?

Die 2014 ergriffenen Umstrukturierungsmaßnahmen zahlen sich aus: Nach drei Jahren mit rückläufigen Einnahmen erzielt Siemens wieder Wachstum aus eigener Kraft. Infolgedessen erhöht der DAX-Konzern erneut die Prognose für das laufende Geschäftsjahr.

Bedingungsloses Wachstum

Die Fokussierung auf das Kerngeschäft Industrie zahlt sich aus. Nahezu jede Sparte brummt. Acht von neun Bereichen des Unternehmens erreichten die kalkulierten Ziele. Lediglich der Bereich der Prozessautomation ist rückläufig und konnte das angestrebte Ziel nicht erreichen. Es drohen sogar Stellenstreichungen in dieser Sparte. Doch kein Grund zur Sorge: Dies ist derzeit der einzige Kritikpunkt bei Siemens. CEO Joe Kaeser stellt weiteres Wachstum in Aussicht. Angesichts des derzeitigen Rekordes beim Auftragsbestand von 116 Milliarden Euro besteht daran auch kein Zweifel.

Siemens trotzt dem schwierigen Marktumfeld. Zum einen sorgte der Brexit für Unmut bei den Anlegern, zum anderen die starken Konkurrenten General Electric und ABB. Doch die Sorgen waren überzogen: Siemens gewinnt Marktanteile hinzu und die Auswirkungen des Brexits sind vernachlässigbar gering.

Positiver Ausblick

Die Spar- und Umbaumaßnahmen werden sich in den kommenden Jahren positiv im Ergebnis von Siemens bemerkbar machen. Mit einem erwarteten Umsatz von gut 83 Milliarden Euro bleibt das DAX-Schwergewicht weiter auf Wachstumskurs. Neue Technologien rund um den Megatrend Industrie 4.0 könnten in Zukunft für zusätzliches Wachstum sorgen. Eine Art App-Store für Industriekunden ist bereits geplant. Auch hier gilt es, der Konkurrenz wieder einen Schritt voraus zu sein.

 

Attraktiv bewertet

Gemessen am KGV ist die Siemens-Aktie günstig bewertet. Charttechnisch konnten die Papiere die letzten Hürden überwinden und ein neues Mehrjahreshoch markieren. DER AKTIONÄR hat das Kursziel auf 126 Euro angepasst und den Stopp auf 88 Euro nachgezogen. Der Weg nach oben ist frei – Anleger können zugreifen!

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Die China-Wette – was steckt dahinter?

Die Talfahrt bei Siemens ist beendet. Die Aktie steht vor dem Bruch des Abwärtstrends. Künftig will der Konzern neue Wege gehen und sich noch stärker auf den wichtigen chinesischen Markt konzentrieren. Vorstandschef Joe Kaeser plant, die globale Forschung für autonome Robotertechnik in das Reich … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Der Abspaltungskönig

Joe Kaeser hat seinen Vertrag als Vorstandschef von Siemens vorzeitig bis 2021 verlängert. Damit kann er seine „Vision 2020“ selbst vollenden. Kaeser strebt – auch gegen den Widerstand des Aufsichtsrats – einen Umbau des Indus­trieriesen an. Das Ziel: Die einzelnen Sparten sollen eigenständig … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Das bedeuten die Zahlen wirklich

Die Aktie von Siemens steht seit Wochen unter deutlichem Verkaufsdruck. Die Krim-Krise, Probleme bei der Windkrafttochter Gamesa und schwache Zahlen drücken auf die Stimmung. Nach der Veröffentlichung der Ergebnisse haben die Analysten den DAX-Titel erneut unter die Lupe genommen. Das Urteil fällt … mehr