Siemens
- Maximilian Völkl

Siemens: Partnerschaft mit Airbus und Rolls Royce – wird das der neue Megatrend?

Siemens rüstet sich für die neue Industriewelt. Der Konzern reagiert mit unvermeidbaren Sparmaßnahmen auf die Energiewende und baut dafür zukunftsträchtige Geschäftsfelder aus. Auch das Thema Elektromobilität steht dabei auf der Agenda. Während hierzulande alles vom E-Auto spricht, denkt Siemens an elektrische Flugzeuge.

Gemeinsam mit dem Flugzeugbauer Airbus und dem Triebwerkhersteller Rolls-Royce will Siemens einen hybrid-elektrischen Flugzeugantrieb entwickeln. 2020 soll der E-Fan X – ein Verkehrsflugzeug mit einem Elektromotor und drei herkömmlichen Düsentriebwerken – zum ersten Testflug starten. „Der E-Fan X ist ein wichtiger Schritt, um elektrisches Fliegen in absehbarer Zukunft zu verwirklichen“, so Airbus-Technikchef Paul Eremenko.

Siemens wird für das Flugzeug den Elektromotor mit zwei Megawatt Leistung – das entspricht etwa der halben Leistung eines herkömmlichen Antriebs – bauen. Rolls-Royce wird die Gasturbine liefern, die den Strom für den E-Motor erzeugt und Airbus ist für die Integration der Systeme zuständig. „Wir sehen hybrid-elektrische Antriebe als zwingende Technologie für die künftige Luftfahrt“, sieht Eremenko viel Potenzial. Der Treibstoffverbrauch soll durch die Hybridantriebe im zweistelligen Prozentbereich sinken.

Gute Position

Siemens investiert in potenzielle Megatrends. Laut Rolls-Royce hat die Technologie das Potenzial, den regionalen Massentransport von der Schiene in die Luft zu verlegen. Auch wenn das noch Zukunftsmusik ist: Es ist positiv, dass Siemens sich hier bereits eine gute Marktposition erarbeitet. Bereits heute hat sich der Ausbau der Digitalen Fabrik oder die Entwicklung in der Medizintechnik ausgezahlt. Hier ist künftig noch mehr Potenzial vorhanden. Die guten Aussichten dürften sich auch in steigenden Kursen widerspiegeln. Die Siemens-Aktie bleibt ein Basisinvestment. Rücksetzer sind Kaufchancen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Erste Annäherung – das macht Hoffnung

6.900 Arbeitsplätze will Siemens in der Kraftwerks- und Antriebstechnik streichen. Bei den Arbeitnehmervertretern traf der Konzern damit auf heftigen Widerstand. Jetzt haben sich Betriebsrat und IG Metall entgegen der ursprünglichen Absicht aber doch zu ergebnisoffenen Gesprächen mit dem Management … mehr