Siemens
- Thomas Bergmann - Redakteur

Siemens: Mit den Zahlen zum Mega-Ausbruch?

In wenigen Tagen berichtet der Elektrokonzern Siemens über das im September abgelaufene Geschäftsjahr. Einem Zeitungsbericht zufolge könnte das DAX-Unternehmen überraschen. Die Trader scharen angesichts der Charttechnik schon mit den Hufen.

Am Donnerstag, dem 8. November, wird Siemens seinen Geschäftsbericht 2011/12 vorlegen. Bestätigt sich der Handelsblatt-Bericht vom Freitag, demnach der Elektrokonzern dank eines starken vierten Quartals sein Gewinnziel doch noch erreicht haben sollte, dürfte die Siemens-Aktie durchstarten und ein neues Jahreshoch markieren.

Vorstand hat vorgewarnt

Die Analysten erwarten im Schnitt bei einem Umsatzanstieg auf 77,84 Milliarden Euro einen Gewinnrückgang auf 5,21 Milliarden Euro. Auch das Handelsblatt schreibt, dass Siemens die Zielbandbreite noch erfüllt haben könnte. Die Führungsetage von Siemens hatte in den vergangenen Monaten mehrmals erklärt, dass es schwer werden würde, das bereits gesenkte Gewinnziel von 5,2 bis 5,4 Milliarden Euro zu erreichen.

Sollte Siemens jedoch die Guidance bestätigen, könnte eine wichtige charttechnische Hürde fallen. Bislang erweist sich nämlich die horizontale Widerstandslinie bei 80,00 Euro noch als zu harte Nuss. Gelingt der Break, ist mit einer Beschleunigung der jüngsten Aufwärtsbewegung zu rechnen. Die nächsten Ziele lägen dann bei 85,00 Euro und anschließend bei 90,00 Euro.

Siemens

Spekulation wert

DER AKTIONÄR bleibt vor Zahlen bei seiner positiven Einschätzung für Siemens. Noch nicht investierte Anleger können bereits vor dem Donnerstag auf gute Zahlen und den charttechnischen Ausbruch spekulieren.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Vision 2020 – alles neu, alles besser?

Der Umbau des Industrieriesen Siemens geht weiter. Laut einem Medienbericht will der DAX-Konzern die Zahl der Industriesparten von fünf auf drei reduzieren. Noch in diesem Jahr soll die neue „Vision 2020“ umgesetzt werden. Siemens-Chef Joe Kaeser treibt damit seine Strategie voran, den Konzern zu … mehr