Siemens
- DER AKTIONÄR

Siemens: Kleinfeld gibt den Schlüssel ab

2,5 Jahre an der Spitze des Konzerns

Klaus Kleinfeld räumt seinen Schreibtisch bei Siemens. Nach der Bekanntgabe seinen Rücktritts als Konzernchef am 26. April ist der 29. Juni sein letzter Arbeitstag im Elektonikkonzern. Die Amtszeit des 49 Jahre alten Manager war mit 2,5 Jahren die kürzeste an der Spitze des Unternehmens. Das DAF blickt auf das Schaffen Kleinfelds zurück.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Die letzte Baustelle

Konzernchef Joe Kaeser treibt bei Siemens den Umbau voran. Die Windkraft wurde mit Gamesa zusammengelegt, die Mobilitätssparte fusioniert mit Alstom und die Osram-Beteiligung wurde verkauft. Zudem soll die Medizintechniktochter Healthineers an die Börse kommen. Eine große Baustelle bleibt dem … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Die China-Wette – was steckt dahinter?

Die Talfahrt bei Siemens ist beendet. Die Aktie steht vor dem Bruch des Abwärtstrends. Künftig will der Konzern neue Wege gehen und sich noch stärker auf den wichtigen chinesischen Markt konzentrieren. Vorstandschef Joe Kaeser plant, die globale Forschung für autonome Robotertechnik in das Reich … mehr