Siemens
- DER AKTIONÄR

Siemens: Keine Entlastung des Vorstands?

Aktionärsschützer wollen Gegenantrag einreichen

Die beiden größten deutschen Aktionärs-Schutzvereinigungen DSW und Sdk wollen einem Zeitungsbericht zufolge möglicherweise Vorstand und Aufsichtsrat von Siemens wegen der Korruptionsaffäre bei der kommenden Hauptversammlung nicht entlasten. Die DSW wolle bei dem Aktionärstreffen am 24. Januar einen Gegenantrag stellen, wonach die Entlastung der beiden obersten Konzerngremien vertagt werden soll, schreibt die "FTD" am Mittwoch.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Gamesa macht Mut – endlich!

Im vergangenen Jahr hat Siemens seine Windkrafttochter mit dem spanischen Wettbewerber Gamesa zusammengeschlossen. Nach wie vor hält der Industriekonzern die Mehrheit an dem Fusionsunternehmen. Nachdem die Kursentwicklung 2017 sehr enttäuschend war, kommen nun endlich gute Nachrichten von der … mehr