Siemens
- DER AKTIONÄR

Siemens: Keine Entlastung des Ex-Vorstandes?

Aktionärsversammlung am 24.01. im Blick

Der Schmiergeldskandal bei Siemens könnte bei der Aktionärsversammlung am 24. Januar für Wirbel sorgen. Im Aufsichtsrat gibt es nach einem Medienbericht Bestrebungen, den ehemaligen Vorstand nicht zu entlasten. Demnach würde sich ein solches Misstrauensvotum auch gegen den früheren Konzernchef Klaus Kleinfeld richten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Der Weg ist noch weit

Die Meldung ließ aufhorchen: Siemens befindet sich in Gesprächen mit Bombardier über eine Fusion im Zuggeschäft. Die Aktie des DAX-Konzerns nahm die Euphorie auf und sprang zwischenzeitlich auf ein neues Rekordhoch bei 129,80 Euro. Inzwischen zeigt sich aber, dass noch einige Hürden im Weg stehen. mehr