Siemens
- Thomas Bergmann - Redakteur

Siemens: Die Luft wird dünner

Siemens-Chef Peter Löscher hat auf der am Donnerstag stattgefundenen Führungskräftetagung schwere Fehler eingeräumt. Mit einem harten Sparprogramm wolle er deshalb gegensteuern, um die Profitabilität des Elektrokonzerns wieder zu erhöhen. Reicht das?

Die Siemens-Aktie zierte am Donnerstag das DAX-Ende. neben einer Herabstufung der Deutschen Bank dürften die Aussagen von Konzernchef Peter Löscher einige Aktionäre nachdenklich gestimmt haben. Er räumte in Berlin schwere Fehler ein. Heute legt die Société Générale nach.

Hinter den Erwartungen

Siemens bleibe im jüngst abgelaufenen Geschäftsjahr wohl hinter den eigenen Erwartungen zurück, hieß es gestern in Berlin. Löscher bestätigte schwere Fehler, weshalb er jetzt an der Kostenschraube drehen werde. Damit soll in den nächsten zwei Jahren die Wettbewerbsfähigkeit des Siemens-Konzerns verbessert werden. Allerdings gibt es jetzt schon Zweifel, ob die in Presseberichten genannten Einsparungen von vier Milliarden Euro auch nur ansatzweise erreicht werden.

Nach der Herabstufung auf "Halten" durch die Deutsche Bank am Donnerstag folgte heute Morgen die französische Société Générale. Die Analysten senken ebenfalls ihr Rating von "Kaufen" auf "Halten".

Korrektur möglich

Ein Blick auf den Chart lässt zumindest kurzfristig nichts Gutes erahnen. Der Ausbruch über die Marke von 80 Euro erwies sich als Fehlsignal. Mittlerweile wurde die leichte Unterstützung bei 77,30 Euro unterschritten. Jetzt kommt es darauf an, ob die 75-Euro-Marke hält. Sollte dem nicht der Fall sein, droht ein Rücksetzer bis 70 Euro.

Siemens

Underperformer

DER AKTIONÄR hatte am Donnerstag bereits berichtet, dass Gewinnmitnahmen bei Siemens jederzeit möglich sind. Kurzfristig erscheint die Siemens-Aktie als Underperformer.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Sind die Zahlen wirklich so schlecht?

Das schwache Ergebnis in der Kraftwerkssparte hat Siemens das abgelaufene Geschäftsjahr vermiest. Doch auch wenn es beim Industrieriesen auf Konzernebene kaum Wachstum gab, entwickelten sich die einzelnen Sparten teils sehr erfreulich. Ein detaillierter Blick auf die Zahlen lohnt sich. mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Zumindest besser als GE…

Im vergangenen Geschäftsjahr musste Siemens einen Gewinnrückgang verkraften. Auch der Umsatz stieg lediglich um zwei Prozent. Das Problem: die anhaltende Krise im Kraftwerksgeschäft. Im Vergleich zum Erzrivalen General Electric steht die Sparte allerdings noch gut da. mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Das spricht für tolle Zahlen

Die Siemens-Aktie bewegt sich nach wie vor knapp oberhalb der 100-Euro-Marke. Spannend wird es am kommenden Donnerstag, den 8. November. Dann präsentiert der DAX-Konzern seine Zahlen. Und es besteht durchaus die Hoffnung auf eine positive Überraschung. So haben die Töchter Siemens Healthineers und … mehr