Siemens
- Maximilian Völkl

Faktor-Trade des Tages: Bei Siemens spitzt sich die Lage zu

Das Treffen zwischen Siemens und den Wirtschaftsministern von Bund und Ländern ist ohne konkrete Ergebnisse geblieben. Details zum Gespräch wurden jedoch nicht bekannt. Die Aktie des Industriekonzerns führt den DAX am Montag trotzdem an. Der Grund: Morgan Stanley hat eine neue Kaufempfehlung ausgesprochen.

Der anstehende Börsengang der Medizintechnik-Sparte sei ein klarer Treiber für den Wert des Gesundheitsgeschäfts, so Analyst Ben Uglow. Dadurch sollten auch die verbleibenden Geschäftsbereiche einer Neubewertung unterzogen werden. Uglow hat Siemens von „Equal-weight“ auf „Overweight“ hochgestuft und das Kursziel von 120 auf 134 Euro angehoben.

Im Fokus bleibt aber die Kraftwerksparte. Hier hat der Konzern einen 700 Millionen Euro schweren Auftrag aus Libyen für zwei Kraftwerke bekommen. An den Plänen zum massiven Stellenabbau – 6.900 Stellen sollen in dem Bereich gestrichen werden – ändert das laut Konzernchef Joe Kaeser aber nichts. Die Gespräche mit mehreren Wirtschaftsministern der Bundesländer und Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries verliefen zudem ergebnislos. Siemens spricht von einem innerbetrieblichen Thema und will sich von der Politik nicht reinreden lassen.

Es geht aufwärts

Die Probleme in der Kraftwerksparte sind trotz des neuen Auftrags nachhaltig. Der Pesonalabbau ist deshalb wohl alternativlos. Siemens stärkt sich zudem in zukunftsträchtigen Sparten wie der Digitalen Fabrik. Auch der Börsengang von Healthineers dürfte Potenzial freisetzen. Die Aktie bleibt ein Basisinvestment. Nachdem sich das Chartbild deutlich aufgehellt hat, können auch Neueinsteiger wieder zugreifen.

Für trading-orientierte Anleger ist Siemens als Basiswert für ein Hebelprodukt interessant. Mehr Details dazu im aktuellen "Trading-Tipp des Tages" bei DER AKTIONÄR TV.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Jetzt müssen Ergebnisse her

Nach wie vor notiert die Siemens-Aktie im Bereich des Jahrestiefs. Trotz der anhaltenden Umbaumaßnahmen von Konzernchef Joe Kaeser fehlen beim DAX-Titel weiter die Impulse für nachhaltig steigende Kurse. Anleger blicken nun gespannt auf die Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr. mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Der Grund für steigende Kurse

Die Lage am Gesamtmarkt hat sich inzwischen wieder etwas entspannt. Die Siemens-Aktie hat während des Absturzes die wichtige Unterstützung beim Jahrestief von 99,78 Euro verteidigt. Spielt der Gesamtmarkt wieder mit, sollte es schnell wieder nach oben gehen. Vor allem eine Sparte soll künftig mehr … mehr