Siemens
- DER AKTIONÄR

Siemens: Der Sünder reist zur SEC

Gespräch mit der US-Börsenaufsicht

Siemens-Chef Löscher sowie Aufsichtsrats-Chef Cromme und Anti-Korruptionsvorstand Solmssen reisen noch vor Weihnachten zur US-Börsenaufsicht SEC. In dem Gespräch wird es um die Korruptionsaffäre beim größten deutschen Elektronikkonzen gehen. Löscher wertet es schon als "ein positives Zeichen", dass die Behörde überhaupt einer Unterhaltung zugestimmt hat. Die SEC ist für ihr hartes Durchgreifen bekannt. Experten schätzen die Strafsumme für Siemens in Milliardenhöhe.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Der Weg ist noch weit

Die Meldung ließ aufhorchen: Siemens befindet sich in Gesprächen mit Bombardier über eine Fusion im Zuggeschäft. Die Aktie des DAX-Konzerns nahm die Euphorie auf und sprang zwischenzeitlich auf ein neues Rekordhoch bei 129,80 Euro. Inzwischen zeigt sich aber, dass noch einige Hürden im Weg stehen. mehr