Siemens
- Maximilian Völkl

Siemens: Das sieht gut aus – Aktie vor Mehrjahreshoch

Ein gutes Bild gibt die Siemens-Aktie derzeit ab. Dank einer starken Performance am Dienstag notiert der DAX-Wert unmittelbar unterhalb des Mehrjahreshochs bei 118,45 Euro. Gelingt der Sprung über diese Marke, würde sich ein klares Kaufsignal ergeben. Schwung verleiht eine Hochstufung der UBS.

Analyst Markus Mittermaier hat Siemens von „Neutral“ auf „Buy“ hochgestuft und das Kursziel von 105 auf 131 Euro angehoben. Die Aktie dürfte weiter aufwerten. Nach wie vor würden die Anstrengungen des Managements unterschätzt, das Industriekonglomerat aufzuspalten, so der Experte.

In der vergangenen Woche hatte sich Siemens-CEO Joe Kaeser bereits zuversichtlich geäußert, dass der Konzern gut für den anstehenden Präsidentenwechsel in den USA gerüstet ist. Mit über 40 Werken und fast 60.000 Beschäftigten habe der Konzern im Grunde genommen genau das, was der neue Präsident Donald Trump regelmäßig über Twitter fordert. Kaeser bezweifelt allerdings, dass sich Trumps Forderungen nach Arbeitsplatzerhalt mit den Grundsätzen der Wall Street und dem Streben nach schnellen Gewinnen vereinbaren lassen. Die hohen Lohnkosten in den USA könnten hier für Probleme sorgen.

Kaufgelegenheit

Siemens könnte dank der starken Marktstellung in den USA von möglichen Konjunkturmaßnahmen unter Trump profitieren. Das aktuelle Chartbild bietet eine Einstiegsgelegenheit. Mit einem KGV von 16 ist die Aktie moderat bewertet. Zudem winkt eine attraktive Dividendenrendite von rund drei Prozent. Das neue Kaufsignal steht ebenfalls unmittelbar bevor. DER AKTIONÄR hat Siemens ins Derivate-Depot aufgenommen und spekuliert mit Hebel auf den Ausbruch.

 


 

Das ist die Börse

Autor: Kostolany, André
ISBN: 9783864702372
Seiten: 208
Erscheinungsdatum: 08.10.2014
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag

Mehr Informationen zum Buch und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Die Spekulation ist eine Kunst – eine Kunst, die Zeit und Geduld erfordert. In diesem Buch – seinem Erstlingswerk – nimmt uns Altmeister André Kostolany mit auf eine spannende Reise durch den Dschungel der Finanzwelt. Es ist verblüffend: Kostolanys Beobachtungen, die er vor über 50 Jahren mit den Augen eines Gentleman-Spekulanten machte, sind heute genauso gültig wie anno 1961. Am Ende der Lektüre sehen wir Leser die Börse mit anderen Augen. Zum 25. Verlagsjubiläum legt der Börsenbuchverlag den lange vergriffenen Klassiker in einer Jubiläumsausgabe neu auf.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Das nächste große Ding

Nach dem starken Anstieg zu Jahresbeginn ist der Siemens-Aktie zuletzt etwas die Luft ausgegangen. Neue Impulse könnte es vom Bahngeschäft geben. Zuletzt sind die Gerüchte um eine Fusion mit dem kanadischen Wettbewerber Bombardier zwar etwas eingeschlafen. Es kann sich aber jederzeit etwas tun. mehr