Siemens
- DER AKTIONÄR

Siemens: Chef Kleinfeld soll ersetzt werden

Linde-Chef Reitzle im Gespräch

Bei Siemens suchen maßgebliche Aufsichtsräte einem Zeitungsbericht zufolge nach einem Nachfolger für Vorstandschef Klaus Kleinfeld. Es soll bereits Gespräche mit einer Reihe von externen Kandidaten geben. Sie seien der Meinung, dass ein Wechsel an der Konzernspitze der richtige Weg für einen Neuanfang bei Siemens sei, schreibt die "FTD". Deutschen Bank-CEO Ackermann, der im Siemens-Aufsichtsrat sitzt, treibe die Ablösung voran und spreche mit einer Reihe von externen Kandidaten. Als bevorzugte Lösung gilt den Angaben zufolge Linde-Chef Wolfgang Reitzle. Dieser hat aber laut "Handelsblatt" abgesagt.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Erste Annäherung – das macht Hoffnung

6.900 Arbeitsplätze will Siemens in der Kraftwerks- und Antriebstechnik streichen. Bei den Arbeitnehmervertretern traf der Konzern damit auf heftigen Widerstand. Jetzt haben sich Betriebsrat und IG Metall entgegen der ursprünglichen Absicht aber doch zu ergebnisoffenen Gesprächen mit dem Management … mehr