Siemens
- DER AKTIONÄR

Siemens: Abrechnung mit dem Ex-Vorstand

Kleinfeld und Co. droht Nichtentlastung

Auf der am 24.01. stattfindenden Hauptversammlung könnte es für den Ex-Vorstand des Elektronikkonzerns eine schallende Ohrfeige geben. Den ehemaligen Führungspersonen droht die Nichtentlasung aufgrund des Schmiergeldskandals. Neben den beiden großen Aktionärsschutzvereinigungen gibt es laut "SZ" aus Bestrebungen im Siemens-Aufsichtsrat, den Ex-Vorstand einen Denkzettel zu verpassen und ihn nicht zu entlasten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Der Weg ist noch weit

Die Meldung ließ aufhorchen: Siemens befindet sich in Gesprächen mit Bombardier über eine Fusion im Zuggeschäft. Die Aktie des DAX-Konzerns nahm die Euphorie auf und sprang zwischenzeitlich auf ein neues Rekordhoch bei 129,80 Euro. Inzwischen zeigt sich aber, dass noch einige Hürden im Weg stehen. mehr