- Alfred Maydorn - Redakteur

Showdown, Dienstag 22:00 Uhr: Jetzt kaufen und richtig abkassieren!

Jeden Tag gibt es Möglichkeiten, an der Börse Geld zu verdienen. Aber die richtig guten Möglichkeiten sind rar gesät. Genau so eine rare Chance bietet sich jetzt. Wer jetzt clever einen Informationsvorsprung für sich nutzt, kann schon am Dienstagabend reichlich belohnt werden.

Aktien sind per Definition Risikopapiere. Es gibt keine sicheren Aktientipps. Aber es bieten sich einige wenige Male im Jahr kurzfristige Anlagemöglichkeiten mit einem überdurchschnittlich guten Chance-Risiko-Verhältnis. Und um genau so eine Gelegenheit handelt es sich bei einer kaum beachteten Aktie, die von Analysten und Anlegern vollkommen unterschätzt wird. Aber damit dürfte es am Dienstagabend vorbei sein.

Absätze verdreifacht

Ist das möglich? Ein Unternehmen hat einen der absoluten Bestseller im Weihnachtsgeschäft 2011 und kaum ein Analyst nimmt davon Notiz? Die Absatzzahlen haben sich im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdreifacht und die Aktie verharrt auf ihrem Niveau? Eigentlich nicht, denn die Börse ist effizient und transparent, es gibt keine unentdeckten Schnäppchen am Aktienmarkt.

Von wegen effizient - insbesondere bei kleinen, schnell wachsenden Firmen kommt es immer wieder vor, dass sie nicht angemessen bewertet werden. So hat dieses Unternehmen dreimal soviel Produkte verkauft wie im Vorjahr, aber die Analysten erwarten lediglich einen Umsatzanstieg von sieben Prozent. Die Firma lässt in den Verkaufsranglisten etablierte Milliardenkonzerne hinter sich, doch die Aktie führt an der Börse ein Schattendasein. Aber das könnte sich am Dienstag um 22 Uhr ändern.

Auf die Prognose kommt es an

Warum? Ganz einfach, die Geschäftsleitung wird am Dienstag nach Börsenschluss in den USA nicht nur die Zahlen für das Ende Oktober abgelaufene Geschäftsquartal vorlegen wird, sondern die Anleger sehr wahrscheinlich auch darüber informieren, wie das Weihnachtsgeschäft 2011 gelaufen ist und eine Prognose für das bis Ende Januar laufende erste Quartal des neuen Geschäftsjahres und vielleicht sogar für das komplette Jahr 2012 abgeben.

Das Überraschungspotenzial ist hoch, denn alle Indikationen sprechen dafür, dass die bisherigen Erwartungen deutlich zu niedrig sind und die tatsächlichen Umsätze und Gewinne weit über den Schätzungen der Analysten liegen werden. Die Verkaufszahlen eines bekannten Branchendienstes signalisieren eindeutig eine komplette Fehleinschätzung der Analysten, gleichzeitig weisen brandaktuelle Verkaufscharts daraufhin, dass die Produkte auch über das Weihnachtsgeschäft hinaus stark gefragt sind.

Besser und günstiger als die Konkurrenz

Kurzum, die Anlasten werden ihre Prognosen aller Voraussicht nach komplett überarbeiten und die Umsatz- und Gewinnschätzungen radikal anheben müssen. Dabei ist das Unternehmen schon unter Berücksichtigung der bisherigen Schätzungen deutlich zu niedrig bewertet. Auf Basis der Gewinnerwartungen des bis Ende Oktober 2012 laufenden Geschäftsjahres liegt das KGV bei sehr günstigen 6. Zum Vergleich: Einer der Marktführer der Branche wird derzeit mit einem KGV von 15 bewertet, wächst aber deutlich langsamer.

Über 130 Prozent Kurspotenzial

Bisher hat erst ein Analyst das Potenzial dieses Outperformers zumindest ansatzweise erkannt und vor Kurzem ein Kursziel ausgegeben, das rund 130 Prozent über dem aktuellen Aktienkurs liegt. Aber auch dieses Ziel könnte zu kurz gegriffen sein. Denn nicht nur kurzfristig bietet diese völlig unterbewerte Aktie ein Potenzial, das seinesgleichen sucht. Wenn sich die in jeder Hinsicht beeindruckenden Absatzzahlen in den kommenden Quartalen auch nur ansatzweise fortschreiben lassen - und es spricht vieles dafür - dann hat diese Aktie das Potenzial, sich in den kommenden zwölf Monaten zu vervierfachen.

Langfristig ist noch mehr drin

Der Startschuss zur Realisierung dieses überdurchschnittlichen Potenzials könnte wie gesagt bereits am späten Dienstagabend fallen. Das Unternehmen hat zuletzt regelmäßig sowohl die Erwartungen der Analysten deutlich übertroffen - zuletzt um stolze 250 Prozent - sondern auch regelmäßig seine Prognosen angehoben. Und dieses Mal ist mit einem echten Quantensprung zu rechnen, was die die neue Prognose betrifft. Entsprechend dürfte die Reaktion des Aktienkurses ausfallen. Wer sich bereits im Vorfeld in diesem Papier engagiert, hat nicht nur die Chance auf einen kurzfristigen Gewinn, sondern auf längere Sicht die Möglichkeit, seinen Kapitaleinsatz zu vervielfachen.

Jetzt bestellen und mitverdienen

Um auf den Ausgangspunkt dieses Artikels zurückzukommen: Aktien sind Risikopapiere und es gibt keine „sicheren Aktientipps", aber es gibt Aktien mit einem außerordentlich gutem Chance-Risikoprofil. Wer die hier vorgestellte Chance nutzen möchte, sollte nicht zögern, sondern sich einfach die Spezialstudie zu der besprochenen Aktie inklusive des brandaktuellen Updates sichern. Zusätzlich erhalten Sie die nächsten vier Ausgaben des maydornreports, dem Börsenbrief für unentdeckte Aktien aus überdurchschnittlich stark wachsenden Branchen. Einfach bis 16:30 Uhr auf diesen Link klicken, das kostenlose Probeabo des maydornreports bestellen und Sie erhalten umgehend eine E-Mail mit der Spezialstudie inklusive Update

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV