First Solar
- Florian Söllner - Leitender Redakteur

Short-Squeeze bei Solar-Riese First Solar

Erneut zweistellige Kursgewinne bei First Solar. Der weltgrößte Hersteller von Dünnschicht-Solarmodulen überzeugte mit überraschend guten Zahlen. Nun gibt es eine neue Analysteneinschätzung.

Trendwende? Nach einem monatelangen Absturz gibt die First-Solar-Aktie wieder deutliche Lebenszeichen von sich. Im gestrigen US-Handel legte das Papier erneut rund zehn Prozent zu. Nun haben sich die Analysten von Jefferies & Co zu Wort gemeldet. Sie erklären den jüngsten Rebound mit Short-Eindeckungen. Diese würden aber wohl nur vorübergehend auftreten. Denn mittel- und langfristig sei das Geschäft von First Solar weiterhin von sinkenden Margen bedroht. Das Kursziel von 21 Dollar wurde bestätigt und ein "Halten"-Rating vergeben.

First Solar hatte unlängst beeindruckende Zahlen vorgelegt. Ursache dafür waren große Aufträge im Heimatmarkt USA, aber auch Vorzieeffekte in Detuschland. Wie jetzt bekannt wurde, wurden hierzulande bereits in den ersten sechs Monaten Solaranlagen mit einer überraschend hohen Leistung von 4,4 GW installiert.  Zum Vergleich: Im Gesamtjahr 2011 waren es 7,5 GW.

Gewinnmitnahmen

Charttechnisch ist eine Trendwende durchaus zu erkennen: Unter relativ hohem Handelsvolumen und einer großen Dynamik wurde die 38- und 90-Tage-Linie überwunden.

DER AKTIONÄR hält an seiner Anfang August abgegeben Einschätzung fest: Teilgewinnmitnahmen des 2011 in diesem Aktienreport empfohlenen Puts bieten sich an. Doch Long-Anleger sollten vorsichtig bleiben. Zumal sich insbesondere in Europa die Nachfrage nach Dünnschicht-Solarmodulen zunächst wieder abkühlen dürfte.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Martin Weiß | 2 Kommentare

Monster-Trade: So läuft die aktuelle Runde

Mit Ebay und 3D-Systems stehen am Dienstag die nächsten Unternehmen für die Veröffentlichung der Q3-Zahlen in den Startlöchern. In beiden Fällen rechnet DER AKTIONÄR mit einer Enttäuschung - und entsprechend mit Kursgewinnen bei den Put-Optionsscheinen.  mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Bernecker: So sind First Solar und SMA Solar zu kaufen

Die Actien-Börse Daily verweist auf die Entwicklung des Aktienkurses von First Solar. Das US-Unternehmen sei der größte Solar-Hersteller der Welt und stets ein wichtiger Indikator für diesen Markt. Die Notierung hat sich halbiert, wobei es keine griffige Begründung für diesen Kursverlust gibt. Bis … mehr